Landschaftsverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Landschaftsverband ist eine Form eines kommunalen Zusammenschlusses in den Ländern Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Der Namensbestandteil Landschaft bezieht sich dabei jedoch nicht auf die heute gängige Bedeutung des Begriffs im Sinne eines natürlichen oder geografischen Raumes (siehe Landschaft); er stellt vielmehr eine Verbindung zu den früheren Landständen her, deren Gesamtheit innerhalb eines Herrschaftsgebietes auch als Landschaft bezeichnet wurde (siehe Landschaft (historisch)).

Die heutigen Landschaftsverbände sind teilweise aus den alten ständischen Vertretungen, manchmal über mehrere Zwischenstufen, hervorgegangen. Andere historische Landschaften haben sich, wie in Niedersachsen, an deren Gründung beteiligt und arbeiten in ihnen mit. In allen Fällen sind jedoch die Landkreise, Städte und Gemeinden die entscheidenden Verbandsmitglieder.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]