Laura Anne Gilman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laura Anne Gilman (* 1967 in New Jersey) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin von Kurzgeschichten im Science-Fiction- und Fantasy-Genre, der Urban-Fantasy-Retrievers-Serie und der Fantasy-Serie Grail Quest. Bekannte Pseudonyme sind Anna Leonard[1] und L.A. Liverakos[2].

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laura Anne Gilman besuchte das Skidmore College (ein College für Liberal Arts, Geisteswissenschaften) in Saratoga Springs, New York. Sie begann ihre Karriere im Verlagswesen in New York City als Redaktionsassistentin. Nachdem sie mehrere Kurzgeschichten (ihre erste professionelle Arbeit verkaufte sie 1994 an Amazing Stories) und einige Media Tie-Ins veröffentlicht hatte und sie sich bis zum Ausführenden Editor hochgearbeitet hatte, begann sie ihre erste eigene Serie (Retrievers, 1. Bd. 2004) zu veröffentlichen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cosa Nostradamus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Retrievers[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wren Velere und ihr Partner Sergei Didier sind Retrievers (Rückholspezialisten) in einem kleinwenig anderen New York als wir es kennen. (Es gibt „Magie“, aber sie steht nicht in Konkurrenz zur Technik, sondern sie lebt durch die Elektrizität sogar davon.) Wenn ihren Auftraggebern ein Gegenstand abhandengekommen ist, sorgen sie dafür, dass es wieder zu ihm zurückkommt. Dabei ist Sergei (als Null) für das Organisatorische und Wren (als Lonejack Talent) für die Action zuständig.

Kurzgeschichten/Anthologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grail Quest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paranormal Scene Investigations[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010 Hard Magic
  • 2011 Pack of Lies
  • 2011 Tricks of the Trade
  • 2013 Dragon Justice

Andere Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quantum Leap[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buffy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Poltergeist: The Legacy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "The Shadows Between"(03) als L.A. Liverakos, Ace Books (Oktober 2000), ISBN 0-441-00703-1

Anthologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "Coping with Cerebral Palsy", Rosen Publishing Group (April 2001), ISBN 0-8239-3150-1
  • "Yeti, the Abominable Snowman" (Unsolved Mysteries), Rosen Publishing Group (December 2001), ISBN 0-8239-3565-5
  • "Economics: How Economics Works", Lerner Publications (Januar 2006), ISBN 0-8225-5757-6

Kurzgeschichten (Magazine und Internet[3])[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "All the Comforts of Home" AMAZING STORIES
  • Along Came a Spider (H)
  • Apparent Horizon (SF)
  • Catseye (F)
  • Don't You Want To Be Beautiful? (Horror/humor)
  • Dragons (SF/H)
  • Every Comfort of Home (SF)
  • Harvey and Fifth (mainstream/ghost story)
  • "In the Night" (H) in DREAMS OF DECADENCE #12
  • "In the Aftermath of Something Happening" (Summer 2004)[4]
  • Site Fourteen (SF)
  • Sleepwork (F)
  • Sympathetic Magic (F)
  • Talent (H/F)
  • The Road Taken (F)
  • Turnings (F)

als Anna Leonard[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • "Dreamcatcher", Nocturne e-book (August 2008)
  • "The Night Serpent" Nocturne (September 2008), ISBN 0-373-61795-X

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anna Leonard is Laura Anne Gilman. Abgerufen am 16. Oktober 2008.
  2. Other Works (Tie-In Novels). Abgerufen am 16. Oktober 2008.
  3. Short Fiction @ www.fictionwise.com. Abgerufen am 16. Oktober 2008.
  4. Oceans of the Mind Kapitel XII. Abgerufen am 16. Oktober 2008.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]