Lavassaare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lavassaare
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Pärnumaa lipp.svg Pärnu
Koordinaten: 58° 31′ N, 24° 23′ OKoordinaten: 58° 31′ N, 24° 23′ O
Höhe: 31 m
Fläche: km²
 
Einwohner: 547 (01.2006)
Bevölkerungsdichte: 68 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Website:
Karte von Estland, Position von Lavassaare hervorgehoben

Lavassaare (Lavassaare vald, deutsch: Lawasser) war eine estnische Landgemeinde im Kreis Pärnu. Seit 2013 gehört sie zur Landgemeinde Audru. Auf 8 km² lebten 547 Einwohner (2006).

Lavassaare liegt 23 km von Pärnu entfernt. Die Landschaft liegt 31 m über dem Meeresspiegel und wird von Mooren geprägt. Bekannt ist Lavassaare vor allem durch das 1987 gegründete, weitläufige Eisenbahn-Freilichtmuseum, das einen guten Einblick in die estnische Geschichte der Schmalspureisenbahn seit den Anfängen 1896 gibt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]