Legero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LEGERO Schuhfabrik Gesellschaft m.b.H.
Rechtsform GmbH
Gründung 1872[1]
Sitz Feldkirchen bei Graz, Osterreich Österreich
Leitung Stefan Stolitzka
Mitarbeiterzahl 2.000
Umsatz 159 Mio. Euro (2019)
Branche Schuhproduktion
Website www.legero-united.com

Die Legero Schuhfabrik Gesellschaft m.b.H. (Eigenschreibweise: legero united) ist ein österreichischer Schuhhersteller mit Hauptsitz in Feldkirchen bei Graz.

Vorsitzender der Geschäftsführung ist Stefan Stolitzka, der das Unternehmen 1994 durch ein Management-Buy-Out übernommen hat. Die deutsche ara AG beteiligte sich im Jahr 1997 und 1998 mit insgesamt 49,9 % an der Legero Schuhfabrik GesmbH; die restlichen 50,1 % blieben im Besitz der Familie Stolitzka. Die Produkte werden unter den Namen Legero (Leichtschuhe) und Superfit (Kinderschuhe) vertrieben. Im Jahre 2001 wurde die oberösterreichische Marko Schuh GmbH übernommen, womit das Produktportfolio durch die Marke Think! erweitert wurde.

Legero united produziert in eigenen Werken in Ungarn, Rumänien und Indien und beschäftigt circa 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Des Weiteren werden in Produktionsstandorten in Indien, Vietnam und China Schuhe in Lohnfertigung produziert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Legero Schuhfabrik GesmbH. Website der Legero Schuhfabrik Gesellschaft m.b.H., abgerufen am 5. Februar 2017.