Lehrter Modell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Ehrung der Initiatoren des "Lehrter Modells", v.l.n.r.: Karl-Heinz Klare, Jürgen Teiwes, Heidrun Frohloff-Kulke, Christian Wulff, Gernot-Rainer Storm; Niedersächsischer Landtag 2006[1]

Das Lehrter Modell ist ein Projekt zur Gesundheitsprävention in Schulen, speziell zur Prävention des Diabetes mellitus Typ 2.[2]

Hintergrund[Bearbeiten]

Buchcover „Kerngesund statt Kugelrund – Lehrter Modell seit 2001“, 2009

Die Diabetesepidemie ist eine Folge des westlichen Lebensstils, der durch immer weniger Bewegung und falsche (Über-)Ernährung gekennzeichnet ist. In Deutschland wird die Diabetesinzidenz auf 10 % geschätzt. Diabetes mellitus Typ 2 wurde früher auch als Altersdiabetes bezeichnet. Diese Diabetesform nimmt im Alter von 20 bis 40 Jahren am stärksten zu. Auch Kinder sind zunehmend betroffen.

Inzwischen haben Wissenschaft und Politik die Notwendigkeit erkannt, frühzeitige Aufklärung zu betreiben und auf Verhaltensänderung hin zu wirken: gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung. Nationale Fachgesellschaften planen entsprechende Programme, die diese Entwicklung bremsen oder gar umkehren könnten. Im Gegensatz dazu wird in Lehrte gehandelt – in Deutschland bislang ohne Beispiel.[3]

Entwicklung und Inhalte[Bearbeiten]

Die Idee zu diesem Projekt geht auf Herrn Wolfgang Leder zurück. Er war selbst langjähriger Diabetiker, Leiter einer Diabetiker-Selbsthilfegruppe, Gründer des Deutschen Diabetes-Museums[4] und ehemaliger Landesvorsitzender des Deutschen Diabetiker Bundes (DDB) in Baden Württemberg.[5]

Das Lehrter Modell wurde von Gernot-Rainer Storm (Diabetologe) und Jürgen Teiwes (Schuldirektor an der Ori Lehrte Süd) begründet. Erstmals wurde es 2001 am Weltdiabetestag mit 400 Schülern der Klassen 5 und 6 als eintägiges Projekt veranstaltet. In der Zwischenzeit erfolgte eine Weiterentwicklung zu einem Curriculum für das Lehrter Modell über drei Tage. Die wesentlichen Inhalte des Projektes sind gesunde Ernährung, Sport und Bewegung, Gestationsdiabetes (Schwangerschaftsdiabetes) sowie eine Begegnung mit Diabetikern in der Schule.[6]

Das aktuelle Curriculum entwickelte Frau Heidrun Frohloff-Kulke. In einem ihrer Seminarfachkurse wurden die Daten der letzten Projekte ausgewertet und das Projekt umfangreich beschrieben (einschließlich des Curriculums und des administrativen Aufwandes seitens der Schule). Unter dem Titel „Kerngesund statt Kugelrund – Das Lehrter Modell seit 2001“[7] erschien es 2009 als Buch. Eine kostenlose E-Book-Version kann im Internet heruntergeladen werden.[8] Diese Publikation dient deutschlandweit als Vorlage für weitere Projekte dieser Art.

Zielgruppe[Bearbeiten]

Das Projekt hat Modellcharakter für alle Schultypen, besonders geeignet für die Klassenstufen 5 und 6 (Schülerinnen und Schüler zwischen 10 und 13 Jahren). Mehrere Schulen in Niedersachsen haben dieses Projekt bereits umgesetzt[9]; in Lehrte nahmen seit Beginn über 4000 Kinder an Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien daran teil.[10]

Projektverlauf[Bearbeiten]

Heinrich Sauer Preis 2009 der Norddeutschen Diabetes-Gesellschaft, 6. November 2009

Diabetespräventionsprojekte "Lehrter Modell" von 2001 bis heute[11]

Erhobene Daten[Bearbeiten]

Während der Projekttage 2004–2008 wurden durch Umfragen und Messungen Daten über Freizeitgestaltung und körperlicher Aktivität der Kinder in den Schulen und Kindergärten erhoben. Leider bestätigen sie auch den allgemeinen Trend hin zur ungesunden Lebensweise. Die ermittelten Daten können im Internet eingesehen werden.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hannoversche Allgemeine Zeitung – Anzeiger: "Großes Lob für Diabetes-Projekt", 26. Januar 2006, S. 14
  2. diabsite.de: "Diabetiker, Diabetes-Experten und Sportvereine vermitteln Lehrter Schülern und Eltern Diabetes-Wissen in Theorie und Praxis"
  3. Pressenotiz zum Weltdiabetestag, 14. November 2004
  4. Webseite des Deutschen Diabetes Museums
  5. G. Storm: Diabetes von Kindheit an, Hädecke 1998
  6. siehe: "Insuliner", Ausgabe 83, S. 78
  7. Hrsg. Gymnasium Lehrte, Kerngesund statt Kugelrund – Das Lehrter Modell seit 2001, 2009
  8. E-Book: "Kerngesund statt Kugelrund – Das Lehrter Modell seit 2001" (ZIP; 6,2 MB)
  9. Projekttag „Gesunde Ernährung“ am Johanneum Gymnasium (Herborn 2008)
  10. siehe: "Insuliner", Ausgabe 86, S. 76
  11. Webseite der Diabetologischen Schwerpunktpraxis in Lehrte
  12. "Diabetes verhindern" (PDF; 25 kB)
  13. "Aktionstag zum Weltdiabetikertag", Schulverwaltungsblatt S. 71, 2003-02
  14. Hannoversche Allgemeine Zeitung – Anzeiger: "Schüler ohne Frühstück kippen um", Ausgabe 267 2003 (PDF; 4,0 MB)
  15. Marktspiegel: "Für Gesundheit geben Beamte und Betroffene ihr Bestes", Nr. 46a/2003
  16. Curriculum für das Projekt "Kerngesund statt Kugelrund" (PDF; 6,8 MB)
  17. Marktspiegel: "Schul-Festwoche startet mit Vorsorge-Frühstück", Nr. 8/2005
  18. lehrte.de Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.lehrte.deKindergartenprojekt Herbst 2005
  19. Hannoversche Allgemeine Zeitung – Anzeiger: "Schul-Festwoche startet mit Vorsorge-Frühstück", Nr. 8 2005 (PDF; 1,0 MB)
  20. Gymnasium Lehrte – Projektbericht "Kerngesund statt Kugelrund", Mittelstufe des Gymnasiums Lehrte (Kl. 5-6) – Bericht des Schulprojekt „Lehrter Modell“, Juli 2006
  21. Hannoversche Allgemeine Zeitung – Anzeiger: "Projekt gegen Diabetes auch in Kindergärten" Ausgabe 34 – 2006 (PDF; 1,2 MB)
  22. Altkreis Nachrichten – Weltdiabetikertag
  23. Hannoversche Allgemeine Zeitung: "Schule kämpft gegen falsche Ernährung", 29. Januar 2008, S. 6
  24. Hannoversche Allgemeine Zeitung: "Schüler essen am liebsten Döner", 5. Februar 2008, S. 6
  25. Marktspiegel: "Hauptschule setzt auf gesunde Ernährung und mehr Bewegung", 9. Februar 2008, S. 3
  26. Hrsg. Gymnasium Lehrte, Kerngesund statt Kugelrund – Das Lehrter Modell seit 2001, 2009
  27. Hannoversche Allgemeine Zeitung: "Diabetesarzt erhält hohe Auszeichnung", 11. November 2009
  28. Marktspiegel: "Hohe Auszeichnung für den Arzt Dr. Storm und 'Lehrter Modell'", 14. November 2009
  29. Hannoversche Allgemeine Zeitung – Anzeiger: "Präventionsaktion: Gesund essen statt zuckerkrank", Seite 5 vom 17. Juni 2010