Leierschwanzwida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leierschwanzwida
Leierschwanzwida, Männchen im Prachtkleid (Euplectes jacksoni)

Leierschwanzwida, Männchen im Prachtkleid (Euplectes jacksoni)

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Webervögel (Ploceidae)
Unterfamilie: Ploceinae
Gattung: Feuerweber (Euplectes)
Art: Leierschwanzwida
Wissenschaftlicher Name
Euplectes jacksoni
(Sharpe, 1891)

Der Leierschwanzwida oder Leierschwanzweber (Euplectes jacksoni) zählt innerhalb der Familie der Webervögel (Ploceidae) zur Gattung der Feuerweber (Euplectes).[1]

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Leierschwanzwida ist etwa 14 cm, mit Schwanz im Prachtkleid etwa 30 cm groß und 40–49 g schwer, das Weibchen ist etwas leichter. Der Vogel hat einen kräftigen hellen, konischen Schnabel, schwarze Augen und dunkelbraune Beine. Das Männchen ist gelbbraun an der Schulter, im Prachtkleid schwarz mit gelbbraun gestreiften Flügeln, im Flug wirken die Flügel braun, der Schwanz hängt herab. Im Schlichtkleid ist er wie das Weibchen ockerfarben, mit hellem Überaugenstreif, auf der Oberseite gelblichbraun auch auf der Unterseite leicht gestrichelt.[2][3]

Verbreitung und Lebensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Weber ist in höher gelegenem Grasland und auf Getreidefeldern von 1500–3000 m in Kenia und Tansania zu finden.[3][2]

Ernährung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leierschwanzweber ernähren sich von Grassamen, insbesondere von Süßgräsern wie Themeda triandra, Rispenhirse oder Insekten.[3]

Fortpflanzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Männchen führen in Gruppen auf Balzplätzen Tänze auf durch Hochspringen auf flachen Grasflächen.[3] Die Brutzeit liegt zwischen Dezember und Januar sowie zwischen April und Juni, in Kenia auch zwischen August und September sowie im November, abhängig von den Regenzeiten.[3]

Gefährdungssituation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Leierschwanzwida gilt als potentiell gefährdet (near threatened).[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Avibase Euplectes jacksoni
  2. a b T. Stevenson, J. Fanshawe: Birds of East Africa. Kenya, Tanzania, Uganda, Rwanda, and Burundi. Princeton University Press, 2002, ISBN 0-691-12665-8.
  3. a b c d e Handbook of the Birds of the World
  4. Euplectes jacksoni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2016-3. Eingestellt von: BirdLife International, 2016. Abgerufen am 23. Januar 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leierschwanzwida (Euplectes jacksoni) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien