Lene Hara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lene Hara (Osttimor)
Lene Hara
Lene Hara
Die Höhle Ile Kére Kére liegt nahe Tutuala an der Ostspitze Timors
Historische Stätten um Tutuala

Lene Hara (Léné Ara) ist eine Kalksteinhöhle nahe Tutuala, an der Ostspitze Osttimors.

Archäologische Funde[Bearbeiten]

In Lene Hara finden sich Höhlenmalereien, deren genaues Alter nie bestimmt wurde. Schätzungen gehen von einem Alter von 2.000 bis 6.000 Jahren aus. Die Höhle wurde 1963 erstmals vom portugiesischen Anthropologen António de Almeida erforscht.[1]

In den 1990er Jahren untersuchte Sue O'Connor von der Australian National University Lene Hara und den nördlich gelegenen Kalksteinüberhang Ile Kére Kére. Sie konnte Besiedlungen bis 30 bis 35.000 Jahren zurück nachweisen.[2] 2009 fand man in Lene Hara Gesichter, die in den Stein graviert waren und auf ein Alter von 10.000 Jahren geschätzt werden.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Bellwood: Prehistory of the Indo-Malaysian Archipelago. Neuausgabe. University of Hawaiʻi Press, Honolulu HI 1997, ISBN 0-8248-1883-0.
  • Ian Glover: Archaeology in Eastern Timor, 1966–67. Department of Prehistory, Research School of Pacific Studies, The Australian National University, Canberra 1986, ISBN 0-86784-943-6 (Terra Australis 11).
  • Sue O'Connor: Nine New Painted Rock Art Sites from East Timor in the context of the Western Pacific Region. In: Asian Perspectives. 42, No. 1, 2003, ISSN 0066-8435, S. 96–128.
  • Sue O'Connor, Matthew Spriggs, Peter Veth: Excavation at Lene Hara Cave establishes occupation in East Timor at least 30,000–35,000 years ago. In: Antiquity. 76, No. 291, 2002, ISSN 0003-598X, S. 45–50.
  • Katragadda Paddayya, Peter Bellwood: South and Southeast Asia. In: Barry Cunliffe, Wendy Davies, Colin Renfrew (Hrsg.): Archaeology. The Widening Debate. Oxford University Press for the British Academy, Oxford u. a. 2002, ISBN 0-19-726255-4, S. 295–334.
  • Matthew Spriggs, Sue O'Connor: Vestiges of Early Pre-agricultural Economy in the Landscape of East Timor. Recent Research. In: Anna Karlström, Anna Källén (Hrsg.): Fishbones and glittering emblems. Southeast Asian archaeology 2002. Museum of Far Eastern Antiquities (Östasiatiska museet), Stockholm 2003, ISBN 91-970616-0-3, S. 49–58.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lene Hara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sue O'Connor, Matthew Spriggs, Peter Veth: Excavation at Lene Hara Cave establishes occupation in East Timor at least 30,000-35,000 years ago. In: Antiquity. März 2002, 76, 291, S. 45. (PDF; 1,2 MB)
  2. The unofficial guide to Timor-Leste: Tutuala and the eastern tip
  3. Scientists find 10,000-year-old stone carvings. auf: abc.net.au, 11. Februar 2011.

-8.4084417869444127.29652404778Koordinaten: 8° 24′ 30″ S, 127° 17′ 47″ O