Leopold von Neapel-Sizilien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leopold, Prinz von Salerno

Leopold Johann Joseph Michael von Neapel-Sizilien (* 2. Juli 1790 in Neapel; † 10. März 1851 in Neapel), Prinz von Salerno, war Mitglied des Hauses Bourbon und des Hauses Bourbon-Sizilien.[1]

Er war das 15. Kind bzw. der sechste Sohn von Ferdinand I., König beider Sizilien und seiner Frau Maria Karolina von Österreich. Am 28. Juli 1816 heiratete er im Schloss Schönbrunn seine Nichte Erzherzogin Maria Klementine von Österreich.[1] Aus der Verbindung gingen vier Kinder hervor, von denen mit Maria Karolina nur eine Tochter das Erwachsenenalter erreichte. Mit der Tänzerin Fanny Elßler zeugte Leopold einen außerehelichen Sohn namens Franz.

Leopold ist in der Basilika Santa Chiara in Neapel begraben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag zu Leopoldo Giovanni Giuseppe Michele di Borbone, Principe di Borbone delle Due Sicilie auf der Website thepeerage.com, gesehen am 21. Juli 2015 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Leopold von Neapel-Sizilien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien