Li Ao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Biografie fehlt, Leistungen als Schriftsteller, Historiker, Politiker?
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Li Ao, 2005

Li Ao (chinesisch 李敖, Pinyin Lǐ Áo; * 25. April 1935 in Harbin, Heilongjiang, Mandschukuo; † 18. März 2018 in Taipei[1]) war ein chinesischer Schriftsteller, Historiker und Politiker.

Er liebte es zu provozieren; so versprühte er im Herbst 2006 Tränengas im taiwanischen Parlament, um gegen einen 16-Milliarden-US-$-Waffenkauf zu protestieren.[2]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Taiwan-based writer Li Ao dies aged 83, abgerufen am 18. März 2018
  2. BBC News: Taiwan MP in 'tear gas' protest (en), Caroline Gluck, 24. Oktober 2006, letzter Zugriff: 27. Mai 2010
Chinesische Personennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Li ist hier somit der Familienname, Ao ist der Vorname.