Lilli Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lilli Berlin war eine Band der Neuen Deutschen Welle in den Jahren 1980 bis 1983.

1980 gründete die Schauspielerin Uschi Lina gemeinsam mit Jürgen Barz die Band; Lina nannte sich daraufhin Lilli Berlin. Neben Lilli Berlin (Gesang) waren Manfred Opitz (Keyboard, vorher bei „Metropolis“) und Harald Grosskopf (Schlagzeug) Mitglieder der Band. Die Texte stammten von Lillis späteren Ehemann Jürgen Barz. Auf einigen Produktionen (ab 1982) wirkten Frank Lüdecke (Saxophon), Gerry Bowen (Trompete) und Jürgen Scheele (Trompete) mit. Die Single True Love war ein Duett mit Jürgen Zeltinger. Lilli Berlin ist heute Modemacherin.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ostberlin-Wahnsinn, 1982
  • Liebe ist was Großes, 1982
  • Nikotin, 1983
  • Gelacht, 1983
  • Old Shatterhand Dein T-Shirt brennt, 1983[1]
  • True Love, 1983

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lilli Berlin, 1981
  • Süß und Erbarmungslos, 1982
  • Huh huh, 1983

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lied auf Haraldgrosskopf.de (abgerufen am 19. September 2010)