Limited Blindness

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Limited Blindness ist ein internationales Theaterlabel mit Sitz in Berlin. Künstlerische Leiter sind der Regisseur und Dramatiker Heiko Michels (* 1977) und der Dramaturg und Fotograf Fabian Larsson (* 1977). Beide gründeten Limited Blindness 2001 während der Produktion Orestie.

Ästhetik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Limited Blindness arbeitet in site-specific-works und in extremen Bühneninstallationen. Mehrere Produktionen fanden in totaler Dunkelheit statt. Unter anderem wurde 2005 bei der Performancereihe Kino der Freiheit das Publikum von Blinden an die unterirdische Berliner Mauer des Spree-Bunkers unter der Arena Berlin geführt.

Limited Blindness arbeitet meist mit Texten, die nicht fürs Theater geschrieben sind. So wurden 2008 bei der Produktion Matrosenaufstand historische Wetterberichte rhythmisiert, bei Kino der Freiheit utopische Philosophien vorgetragen, im WEINstueck lieferten frühneuzeitliche Ökonomien den Text oder in der Orestie wurden Reden zum 11. September bearbeitet.

Zum freien Ensemble von Limited Blindness gehören Schauspieler, Tänzer und Performer aus 8 Nationen, Musiker, Video- und Sounddesigner, auch ein Chemiker, eine Journalistin, eine Geografin.

Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Global Players
  • 2008: Kino der Freiheit. Idealistischer Parcours eines den Sprung suchenden Denkens
  • 2009: Matrosenaufstand

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frank Weigant: Der rohr Chor
  2. Martin Kroener: Miese Mörder tauchen im Schwimmbad unter (PDF; 4,9 MB) Berliner Kurier 15. Mai 2002
  3. Michael Per Rötzscher: Nixseh-Theater zitty Oktober 2003
  4. Katrin Pauly: Desinformation im virtuellen Raum Berliner Morgenpost 19. Oktober 2003
  5. Julia Kamera: Feature Kulturradio rbb
  6. Webseite der Ausstellung Der freie Wille
  7. Petra Schellen: Die nicht verheizt werden wollten taz 3. September 2008 (Fabian Larsson im taz-Interview)
  8. Jens Wellhöner: Revolution im Kopf nachtkritik.de 4. September 2008 (nachtkritik zur Produktion MATROSENAUFSTAND)
  9. Amina Linke: Manipulation im Dunkeln Hamburger Abendblatt 14. März 2009 (Kritik und Interview)
  10. Tobias Schubert Greizer Theaterherbst mit Dunkelwerkstatt Ostthüringer Zeitung 20. August 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]