Linner SV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Linner SV
Name Linner Spielverein 1918 e.V.
Vereinsfarben grün-weiß
Gegründet 1918
Vereinssitz Krefeld-Linn, NRW
Abteilungen Fußball
Vorsitzender Ralf Krings
Homepage linner-sv.de

Der Linner SV (offiziell: Linner Spielverein 1918 e.V.) ist ein Fußballverein aus dem Krefelder Stadtteil Linn. Die erste Mannschaft spielte ein Jahr in der höchsten niederrheinischen Amateurliga.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde im Jahre 1918 gegründet. Im Jahre 1947 verpasste die Mannschaft die Qualifikation für die neu geschaffene Landesliga, die seinerzeit höchste Amateurliga am Niederrhein. In der Aufstiegsrunde scheiterte der Spielverein am CfR Hardt und dem VfR Neuss. Ein Jahr später folgte dann der Aufstieg in die Landesliga, doch nach nur einem Jahr mussten die Linner wieder zurück in die Bezirksklasse. In der folgenden Saison 1949/50 wurde die Mannschaft gar in die Kreisklasse durchgereicht, schaffte aber den sofortigen Wiederaufstieg.[1] Im Jahre 1955 ging es erneut runter in die Kreisklasse, ehe der Spielverein nach zwei Aufstiegen in Folge wieder in der Landesliga spielte. Doch wie schon beim ersten Aufstieg folgte der direkte Wiederabstieg.[2] Es folgten viele Jahre auf lokaler Ebene, bevor sich der Linner Spielverein in den 2000er Jahren in der Landesliga etablieren konnte. Dem Abstieg in die Bezirksliga im Jahre 2009 folgte 2015 der Abstieg in die Kreisliga A und ein Jahr später der in die Kreisliga B. In der Saison 2016/17 gelang der direkte Wiederaufstieg.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Sportclub für Fußball-Statistiken: Fußball in Westdeutschland 1945–1952. Hövelhof 2011, S. 56, 158, 200.
  2. Deutscher Sportclub für Fußball-Statistiken: Fußball in Westdeutschland 1952–1958. Hövelhof 2012, S. 121, 163, 210, 255.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]