Liste der Kirchen in Quedlinburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Kirchen in Quedlinburg ist eine Übersicht der christlich genutzten Gebäude der Stadt Quedlinburg am Harz. Der überwiegende Teil der vorhandenen Baulichkeiten wird noch genutzt. Einige sind nur mehr ehemalige Kirchen oder Kapellen.


Name Straße, Ortsteil Bauzeit und -stil Konfession Gottesdienste, Besonderheiten Bild
Aegidii-Kirche Aegidiikirchhof,
Altstadt
1179 erstmals erwähnt
gotisch, barock
evangelisch
  • Gottesdienst: 14-täglich sonntags 20.30 Uhr Taizé-Gebete
  • wird von einem Förderkreis seit 2009 kontinuierlich saniert und restauriert
  • von März bis Ende Oktober sonnabends von 15-18.00 Uhr geöffnet
Aegidiikirche Quedlinburg (7939).jpg
St. Benedikti (Marktkirche) Marktkirchhof,
Altstadt
1233 erstmals erwähnt
romanisch, spätgotisch
evangelisch Gottesdienst: freitags 18.00 Uhr Vesper (Sommerhalbjahr) Marktkirche
Blasii-Kirche Blasiistraße,
Altstadt
um 1267 profaniert in den 1990er Jahren profaniert, nun Konzertsaal St. Blasii-Kirche
St. Johannis Stresemannstraße,
Süderstadt
1906,
neogotisch
evangelisch Gottesdienste: sonntags 9.00 Uhr (nur Winterhalbjahr) St. Johannis-Kirche
Johanniskapelle Stresemannstraße,
Süderstadt
12. Jahrhundert evangelisch Station des Jakobsweges Johanniskapelle
Marienkirche Münzenberg,
Westendorf
986 profaniert bis 1525 genutzt, heute in Resten erhalten und zugänglich Münzenberg Quedlinburg.jpg
St. Mathilde Neuendorf,
Altstadt
1855-1858
neogotisch
römisch-katholisch Gottesdienst: sonntags 10.30 Uhr (nur Winterhalbjahr), samstags 18.00 Uhr, donnerstags 18.30 Uhr Quedlinburg Mathildiskirche.jpg
St. Nikolai (Schäferkirche) Neustädter Kirchhof,
Neustadt
um 1200
romanisch, gotisch
evangelisch
  • Gottesdienst: sonntags 9.00 Uhr (nur Sommerhalbjahr), sonntags 10.30 Uhr (nur Winterhalbjahr)
  • Umbauten im 13. und 15. Jahrhundert
Quedlinburg Nikolaikirche 01.jpg
Stiftskirche St. Servatii Schloßberg,
Altstadt
1070–1129
romanisch, gotisch, neogotisch
evangelisch
  • Gottesdienst: sonntags 10.30 Uhr (nur Sommerhalbjahr)
  • Teile bereits aus dem 10. Jahrhundert
Quedlinburg Stiftskirche.JPG
St. Wiperti Wipertistraße,
Westendorf
romanisch römisch-katholisch Gottesdienst: sonntags 10.30 Uhr (nur Sommerhalbjahr) Wiperti1.jpg
Gemeindehaus der Harzer Adventgemeinde Schmale Straße,
Altstadt
1998 erbaut Siebenten-Tags-Adventisten Gottesdienste: samstag 9.30 Uhr Adventistenkirche Quedlinburg (7943).JPG
Gemeindehaus der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Neustädter Kirchhofe,
Neustadt
Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden Gottesdienst: sonntags 11.00 Uhr Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) Quedlinburg.jpg
Gemeindehaus der Neuapostolischen Kirche Adelheidstraße,
Neustadt
Neuapostolische Kirche Gottesdienst: sonntags 9.30 Uhr und mittwochs 20.00 Uhr QLB-Neuapostolische-Gemeinde-(Andreas-Werner)(Cc-by-3.0-de)-7964.jpg
Gemeindehaus der Freien Christengemeinde Quedlinburg Mühlenstraße,
Altstadt
Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden
  • Gottesdienste: sonntags 10.00 Uhr
  • ehemaliger Profanbau
Franziskanerkapelle[1] Schulstraße,
Altstadt
gotisch, nach 1250 profaniert nicht öffentlich zugänglich, früher auch Sporthalle für die angrenzende Bosseschule genutzt QLB-Schulstrasse-(Andreas-Werner)(Cc-by-3.0-de)-7951.jpg


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Achim Todenhöfer: Die Franziskanerkirche St. Franziskus in Quedlinburg. In: Kirchen der Bettelorden. Die Baukunst der Dominikaner und Franziskaner in Sachsen-Anhalt, Berlin 2010, S. 116-125, ISBN 978-3-496-01396-9. Todenhöfer vermutet den Standort der ehemaligen Kirche St. Franziskus auf dem heutigen Schulplatz in Richtung Klink.

Weblinks[Bearbeiten]

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing