Liste der Kulturdenkmäler in Büdesheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der Kulturdenkmäler in Büdesheim sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Büdesheim aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 17. September 2014).

Einzeldenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Wegekreuz Alter Graben, bei Nr. 1
Lage
1802 Schaftkreuz, bezeichnet 1802
Wegekreuz Bahnhofstraße, bei Nr. 13
Lage
1731 Nischenkreuz, bezeichnet 1731 (?) und 1856 (Erneuerung)
Wegekreuz Bergstraße, Ecke Brunnenstraße
Lage
1734 Torso eines Schaftkreuzes, bezeichnet 1734
Wegekreuz Bergstraße, Ecke Kirchweg
Lage
Ende des 17. oder Anfang des 18. Jahrhunderts Nischenkreuz, wohl vom Ende des 17. oder Anfang des 18. Jahrhunderts
Türgewände Brunnenstraße, an Nr. 4
Lage
Mitte des 17. Jahrhunderts reiches Türgewände, Mitte des 17. Jahrhunderts (1645?)
Bildstock Hauptstraße, bei Nr. 20
Lage
Mitte des 17. Jahrhunderts relieferter Aufsatz eines Kreuzigungsbildstocks, eventuell aus der Mitte des 17. Jahrhunderts
Wegekreuz Hillesheimer Straße, bei Nr. 21
Lage
mittelalterliches hohes Balkenkreuz
Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paul Kirchweg 9
Lage
1909 neugotische, unsymmetrisch zweischiffige Hallenkirche, 1909, Architekt Brand, Trier, unter Verwendung älterer Teile (Chor und alte Sakristei mittelalterlich, neue Sakristei wohl 1687, Barockportal); mit Ausstattung;
zwei Pfarrergrabkreuze, Schiefer, frühes 19. Jahrhundert, Pfarrergrabplatte, um 1896, 15 barocke Kreuzwegstationen, historische Grabsteine
Katholische Pfarrkirche St. Peter und Paulweitere Bilder
Wegekreuz Pilgerstraße, bei Nr. 10
Lage
1696 Schaftkreuz, bezeichnet 1696
Bildstock östlich des Ortes an der K 172
Lage
1630 Kreuzigungsbildstock; monumental, frühbarock, bezeichnet 1630
Blutkreuz südöstlich des Ortes im Büdesheimer Wald
Lage
1542 spätgotisches Nischenkreuz, bezeichnet 1542 und 1548
Wegekreuz südöstlich des Ortes im Büdesheimer Wald
Lage
Ende des 17. oder dem Anfang des 18. Jahrhunderts gedrungenes Nischenkreuz, wohl vom Ende des 17. oder dem Anfang des 18. Jahrhunderts
Wegekreuz südwestlich des Ortes
Lage
1711 hohes schlichtes Balkenkreuz, bezeichnet 1711
Bildstock westlich des Ortes an der L 10
Lage
Mitte des 17. Jahrhunderts ehemaliger Kreuzigungsbildstock; Fundamentstein und Aufsatz nach Vorbild des sogenannten Schönecker Typs, eventuell aus der Mitte des 17. Jahrhunderts

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kulturdenkmäler in Büdesheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien