Liste der Mitglieder der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina/1704

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Mitglieder der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina für 1704 enthält alle Personen, die im Jahr 1704 zum Mitglied ernannt wurden. Insgesamt gab es sieben neu gewählte Mitglieder.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Name Beiname Geboren Aufnahme Gestorben Bild Datenbank
255 Johann Melchior Verdries Anaximenes I. 26. Jun. 1679 20. Oktober 25. Jul. 1735 Johann Melchior Verdries 7039
256 Sebastian Vorster Charikles I. 1666 26. Oktober 1738 7102
257 Johann Burckhardt Mögling Leonides I. 1657 26. Oktober 20. Apr. 1725 5692
258 Caspar Commelin Mantias I. 1667 26. Oktober 25. Dez. 1731 Caspar Commelin. 2324
259 Johann Leonhard Scherlin Thrasyas 26. Oktober 6425
260 Johann Samuel Carl Asclepiodorus 1676 26. Oktober 13. Jun. 1757 Johann Samuel Carl, Stich von Gottfried August Gründler (1750) 2258
261 Johann Jakob Mayr von Mayenburg Eudemus I. 13. Jan. 1665 01. Dezember 13. Nov. 1717 5577

Hinweis zu den Lebensdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste sind zunächst die Lebensdaten gemäß Archiv der Leopoldina aufgenommen. Diese beziehen sich auf die Angaben gem. Büchner (1755), Neigebaur (1860) und Ule (1889). Die Lebensdaten im Namensartikel können daher von den Lebensdaten in der Liste abweichen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Elias Büchner: Academiae Sacri Romani Imperii Leopoldino-Carolinae Natvrae Cvriosorvm Historia. Litteris et impensis Ioannis Iustini Gebaueri, Halae Magdebvrgicae 1755, De Collegis, S. 485 Digitalisat
  • Johann Daniel Ferdinand Neigebaur: Geschichte der kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Friedrich Frommann, Jena 1860, S. 203 Digitalisat
  • Willi Ule: Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher während der Jahre 1852–1887. Mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres Bestehens. In Commission bei Wilhelm Engelmann in Leipzig, Halle 1889, Nachträge und Ergänzungen zur Geschichte Neigebaur’s, S. 153 (archive.org).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]