Lokalsatz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Lokalsatz (auch Ortssatz) ist ein Adverbialsatz oder verhältnisbestimmender Satz, welcher eine Ortsbestimmung ausdrückt.[1][2]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Deutschen handelt es sich nach Engelen (1986)[3] um Relativsätze mit implizitem Bezugselement, weil die deutsche Sprache keine lokalen Subjunktionen zur Verfügung stellt.

Beispiele:

* Sie verbringt den Urlaub (dort), wo die Sonne scheint.
* Peter stammt (von dort/dorther), woher auch Karl stammt.
* Klaus ging immer schon (dorthin), wohin man ihn schickte.

Autoren wie Helbig und Buscha wiederum sehen woher, wohin, wo als Subjunktion und die Umstandsworte als Korrelate. Da deren Gebrauch nicht obligatorisch ist, stehen sie in obigen Beispielen auch in Klammern.
Diese Autoren stellen jedoch nicht in Frage, dass es sich bei Lokalsätzen um Relativsätze handele.

Die Wörter wo, woher, wohin werden als Relativadverbien bezeichnet, da sie adverbiale Elemente sind, die einen Relativsatz einleiten, aber nicht wie ein Substantiv flektiert werden. Sie können oft durch adverbielle Präpositionalphrasen ersetzt werden, die dann ein Pronomen enthalten, vergleiche Satzpaare wie:

  • Die Stadt woher / aus welcher ich stamme, liegt an der Iller.
  • Kennst du das Land, in dem / wo die Zitronen blühen?
  • Kanada ist das Land, wohin / in das Peter ziehen möchte.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Helbig, Joachim Buscha: Deutsche Grammatik: Ein Handbuch für den Ausländerunterricht. Langenscheidt Verlag, Berlin; München [u.a.] 2008, ISBN 978-3-468-49493-2.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Lokalsatz – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Lokalsatz. Deutsche Wörterbücher und Grammatik, canoo.net.
  2. Lokale Präpositionen. mein-deutschbuch.de
  3. Bernhard Engelen: Einführung in die Syntax der deutschen Sprache. Band II: Satzglieder und Satzbaupläne. Pädagogischer Verlag Burgbücherei Schneider, Baltmannsweiler 1986, S. 59ff.; speziell zu Lokalsätzen S. 62f. ISBN 3-87116-160-8.