Long Lines Building

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AT&T Long Lines Building
33 Thomas Street
AT&T Long Lines Building
Basisdaten
Ort: New York City, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Eröffnung: 1974
Status: Erbaut
Baustil: Brutalismus
Architekt: John Carl Warnecke
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Vermittlungsstelle
Eigentümer: AT&T
Technische Daten
Höhe: 170 m
Höhe bis zum Dach: 170 m
Etagen: 29
Baustoff: Beton, Stahl, Granit

Das Long Lines Building ist ein 167,5 m hohes Funktionsgebäude in der 33 Thomas Street, Manhattan. Das fensterlose Gebäude wurde vom Architekten John Carl Warnecke entworfen und 1974 fertiggestellt.[1] Eigentümer ist AT&T.

Wie von Whistleblower Edward Snowden veröffentlicht, besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen AT&T und der amerikanischen Geheimdienstbehörde NSA, was zu dem Gerücht führte, dass es in dem Long Lines Building einen „Abhörraum“ gäbe. Diese Theorie wird u. a. dadurch begründet, dass im Long Lines Building Kabel aus aller Welt zusammen laufen (daher auch der Name: engl. long (-distance) line für Fernleitung) und außerdem die Gebäude weiterer Geheimdienstbehörden (wie z. B. das Büro des FBIs) in nächster Umgebung sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AT&T Long Lines Building - The Skyscraper Center. Abgerufen am 6. März 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Long Lines Building – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 40° 43′ 0″ N, 74° 0′ 22″ W