Lough Allen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lough Allen
Loch Aillionn
3isles.jpg
Lage der drei großen Shannonseen
Geographische Lage Irland
Zuflüsse Shannon
Abfluss Shannon
Daten
Koordinaten 54° 7′ N, 8° 3′ WKoordinaten: 54° 7′ N, 8° 3′ W
Lough Allen (Irland)
Lough Allen
Fläche 35 km²
Länge 13 km
Maximale Tiefe 31 m
Mittlere Tiefe 4–5 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE

Der Lough Allen (irisch Loch Aillionn) ist ein See in der Republik Irland, der sich im Verlauf des Shannon befindet.

Er ist neben dem Lough Derg und dem Lough Ree einer der drei und zugleich der nördlichst gelegene der großen Seen, die der Shannon auf seinem Weg durch Irland bildet und speist. Der Lough Allen liegt zentral im nördlichen Teil der „Grünen Insel“. Der Großteil der Fläche des Sees gehört zum County Leitrim, ein kleiner Teil ist im County Roscommon gelegen. Der See liegt südlich der Quelle des Shannon und verläuft in nord-südlicher Richtung. Im Westen des Sees verläuft die Straße R280, im Osten ist der Lough Allen über die R207 erreichbar. Nördlich des Sees liegt die R200.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael J. Jahncke, E. Spencer Garrett Alan Reilly, Roy E. Martin, Emille Cole (Hrsg.): Public, Animal, and Environmental Aquaculture Health Issues. Wiley, 2002, S. 92. ISBN 0-471-38772-X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lough Allen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien