Louis Robilliard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Louis Robilliard, 2017

Louis Robilliard (* 10. Dezember 1939 in Beirut, Libanon[1]) ist ein französischer Organist und Hochschullehrer.

Robilliard ist Professor für Orgel am Nationalkonservatorium Lyon sowie Titularorganist an der Cavaillé-Coll-Orgel der Kirche Saint François de Sales in Lyon.[2] Außerdem ist der am Schutz von historischen Orgelbauten interessierte Robilliard Sachverständiger der Nationalen Hohen Kommission für historische Monumente in Frankreich.[3]

Robilliard ist neben seinen Tätigkeiten in Lyon, außerdem regelmäßig auf Konzertreisen in Frankreich sowie international unterwegs. Sein Schwerpunkt liegt besonders auf der Musik der Romantik.[3][4]

Diskographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Liszt: Louis Robillard à L’orgue Du Grossmünster De Zürich. Arion, 2010.
  • Cavaille-Coll Orgel, Sainte-Croix, Orleans, Festivo, 2008.
  • Louis Robilliard Orgel-Recital. Festivo, 2005.
  • Symphonie-Passion Op.23. Festivo, 2004.
  • Poète & Virtuose. Orgel St.Francois-de-Sales, Lyon, Festivo, 2002.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Datensatz Robilliard auf der Seite der Library of Congress (Stand: 18. Oktober 2013)
  2. Datensatz Robilliard auf bnf.fr (Stand: 18. Oktober 2013)
  3. a b Artikel Robilliard auf festivo.nl (Stand: 18. Oktober 2013)
  4. Info zu Robilliard auf www.quincenamusical.com (Stand: 18. Oktober 2013) (Memento vom 19. Oktober 2013 im Internet Archive)