Loyd Blankenship

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-Informatik

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Informatik eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Informatik auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)

Loyd Blankenship (rechts) mit seiner Nichte

Loyd Blankenship, alias The Mentor, (* 1965) ist ein US-amerikanischer Hacker und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loyd Blankenship ist der Autor des am 8. Januar 1986 unter dem Pseudonym The Mentor in dem Untergrund-Magazin Phrack veröffentlichten Hackermanifests[1][2]. Zudem ist er Mitbegründer der Hacker-Gruppe „Legion of Doom“. Für den Spieleverlag Steve Jackson Games entwarf er 1990 das Rollenspiel-System "GURPS Cyberpunk".[3] Zur Zeit arbeitet er als freischaffender Spieledesigner und Musiker.[4]

2005 wurde in dem Film BBS: The Documentary - The Mentor eine Dokumentation über Blankenships Leben veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hackermagazin "Phrack": Letzte Ausgabe nach 20 Jahren erscheint in gedruckter Form. 18. Juli 2005. Online abrufbar auf news.at
  2. Larry Loeb (2002): Hack proofing XML. Seite 21. Syngress Verlag. Burlington, Massachusetts.
  3. Seymour Bosworth, M. E. Kabay, Eric Whyne: Computer Security Handbook, Wiley, Kapitel 2.14.9 [1]
  4. S. Pankaj: Hacking, APH Publishing Corporation, ISBN 978-8176487207, S. 308 [2]