Lubanie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lubanie
Wappen von Lubanie
Lubanie (Polen)
Lubanie
Lubanie
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Powiat: Włocławek
Geographische Lage: 52° 45′ N, 18° 55′ OKoordinaten: 52° 44′ 53″ N, 18° 55′ 11″ O
Einwohner: 810 (2006)
Postleitzahl: 87-732
Telefonvorwahl: (+48) 54
Kfz-Kennzeichen: CWL
Wirtschaft und Verkehr
Schienenweg: Kutno–Toruń
Sołectwo
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 19 Ortschaften
Fläche: 69,30 km²
Einwohner: 4623
(30. Jun. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 67 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0418102
Verwaltung
Gemeindevorsteher: Sławomir Piernikowski
Webpräsenz: www.lubanie.com



Lubanie (deutsch 1943–1945 Liebingen) ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Włocławski der Wojewodschaft Kujawien-Pommern.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Lubanie gehören 19 Ortschaften:

  • Barcikowo
  • Bodzia (1943–45 Wildenau)
  • Dąbrówka
  • Gąbinek
  • Janowice (1939–45 Jähnewitz)
  • Kałęczynek
  • Kaźmierzewo
  • Kocia Górka
  • Kolonia Ustrońska
  • Kucerz
  • Lubanie
  • Mikanowo A
  • Mikanowo B
  • Mikorzyn
  • Probostwo Dolne
  • Probostwo Górne
  • Przywieczerzyn
  • Przywieczerzynek
  • Sarnówka
  • Siutkówek
  • Tadzin
  • Ustronie
  • Włoszyca Lubańska
  • Zapomianowo
  • Zosin

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2015. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (ZIP-Ordner mit XLS-Dateien; 7,82 MiB), abgerufen am 28. Mai 2016.