Lucius Iulius Frugi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lucius Iulius Frugi war ein im 2. Jahrhundert n. Chr. lebender römischer Politiker.

Iulius Frugi war um 114 Statthalter der Provinz Lycia et Pamphylia.[1][2] Durch Militärdiplome,[3] die unter anderem auf den 5. Juli 115 datiert sind, ist belegt, dass er 115 zusammen mit Publius Iuventius Celsus Suffektkonsul war; die beiden übten dieses Amt für vier Monate, vom 1. Mai bis zum 31. August, aus.[2][4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Werner Eck, Andreas Pangerl: Traians Heer im Partherkrieg. Zu einem neuen Diplom aus dem Jahr 115 In: Chiron, Band 35 (2005), S. 49–66, hier S. 51 (Online).
  2. a b Werner Eck, Andreas Pangerl: Neue Konsulndaten in neuen Diplomen In: Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik (ZPE), Band 152 (2005), S. 229–262, hier S. 235–236 (Online).
  3. Militärdiplome des Jahres 115 (Chiron-2005-64, Chiron-2008-363, ZPE-152-235, ZPE-180-287).
  4. Werner Eck, Andreas Pangerl: L. Minicius Natalis in einem weiteren Militärdiplom für Pannonia superior In: ZPE, Band 180 (2012), S. 287–294, hier S. 291 (Online).