Luke Combs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luke Combs 2016

Luke Combs (* 2. März 1990 in Charlotte, North Carolina) ist ein US-amerikanischer Countrysänger.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luke Combs wuchs in North Carolina auf und sang schon von Kind an. Auch in der Schulzeit gehörte er Gesangsgruppen an und im College begann er schließlich, eigene Musik zu machen. Nach der Schule veröffentlichte er 2014 zwei selbst produzierte EPs. Enthalten war unter anderem der Song Hurricane, der sich zu einem iTunes- und Radiohit entwickelte und ihm in kürzester Zeit zu einem Plattenvertrag mit Columbia verhalf. Ende 2015 erschien die EP This One’s for You und stieg auf Anhieb nicht nur in die Country-, sondern auch in die offiziellen Albumcharts ein.

Als Hurricane 2016 noch einmal von Columbia als Single veröffentlicht wurde, stieg das Lied bis auf Platz 1 Country-Airplay-Charts und Platz 31 der Singlecharts. Es wurde mit 3-fach-Platin ausgezeichnet. Die Songs When It Rains It Pours und One Number Away waren ähnlich erfolgreich und gehörten alle zum Debütalbum von Combs, ebenfalls This One’s for You benannt, das im Juni 2017 erschien. Es stieg auf Platz 1 der Country- und auf Platz 4 der offiziellen Charts ein und bekam Platin. Anfang 2018 erschien eine erweiterte Version des Albums mit fünf zusätzlichen Songs unter dem Titel This One’s for You Too.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Country Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2015 This One’s for You (EP)
24
(… Wo.)
150
(… Wo.)
2017 This One’s for You / This One’s for You Too
1
(… Wo.)
4
DoppelplatinDoppelplatin

(… Wo.)
2019 The Prequel (EP)
1
(… Wo.)
4
(… Wo.)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Country Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2016 Hurricane
This One’s for You
3
(52 Wo.)
31
VierfachplatinVierfachplatin

(22 Wo.)
2017 When It Rains It Pours
This One’s for You
1
(30 Wo.)
33
DreifachplatinDreifachplatin

(20 Wo.)
2018 One Number Away
This One’s for You
3
(33 Wo.)
34
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
She Got the Best of Me
This One’s for You Too
2
(… Wo.)
31
PlatinPlatin

(23 Wo.)
Beautiful Crazy
This One’s for You Too
1
(… Wo.)
21
DoppelplatinDoppelplatin

(… Wo.)
2019 Beer Never Broke My Heart
3
(… Wo.)
22
(… Wo.)
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2018 Must’ve Never Met You
This One’s for You Too
14
(20 Wo.)
81
GoldGold

(1 Wo.)
Houston, We Got a Problem
This One’s for You Too
22
(20 Wo.)
300!
GoldGold
A Long Way
This One’s for You Too
33
(1 Wo.)
300!
2019 Even Though I’m Leaving
The Prequel
12
(… Wo.)
62
(… Wo.)
Lovin’ on You
The Prequel
19
(… Wo.)
300!
Refrigerator Door
The Prequel
20
(… Wo.)
300!
Moon Over Mexico
The Prequel
21
(… Wo.)
300!

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Luke Combs in den US-amerikanischen Charts (Billboard)
  2. a b Luke Combs in der Gold-/Platindatenbank der RIAA (USA)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]