2. März

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 2. März ist der 61. Tag des gregorianischen Kalenders (der 62. in Schaltjahren), somit bleiben 304 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Februar · März · April
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1476: Plünderungen nach der Schlacht
1835: Ferdinand I.
1861: Dakota Territory
1935: König Rama VIII.
1943: Schlacht in der Bismarcksee
1956: Ende des Protektorats in Marokko
2004: Lage von Kerbela
2009: João Bernardo Vieira

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1995: Yahoo!-Logo
  • 1995: David Filo und Jerry Yang wandeln das 1994 von ihnen gegründete Internetportal Yahoo in eine Aktiengesellschaft um.
  • 2009: Der US-amerikanische Versicherungskonzern American International Group (AIG) veröffentlicht in New York die offiziellen Zahlen für das vierte Quartal 2008 – mit 61,7 Milliarden US-Dollar den höchsten Quartalsverlust der US-Wirtschaftsgeschichte. In der Folge muss der Staat mit insgesamt 180 Milliarden Dollar an Hilfsgeldern einspringen.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1818: Chephren-Pyramide
1955: Dassault Super Mystère B2

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1808: Erstdruck Der zerbrochne Krug

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1899: Mount Rainier

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962: Wilt Chamberlain

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hadrian VI. (* 1459)
Camille Desmoulins (* 1760)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andreas Peter Berggreen (* 1801)
Carl Schurz (* 1829)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Franz von Liszt (* 1851)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edward Condon (* 1902)
Lykke Aresin (* 1921)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michail Gorbatschow (* 1931)
Abd al-Aziz Bouteflika (* 1937)
Lou Reed (* 1942)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ute Granold (* 1955)
Jon Bon Jovi (* 1962)
Method Man (* 1971)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Martin (* 1977)
Matthew Mitcham (* 1988)

Seit 2001[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Ambrosius Bach († 1695)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karl Gottfried Hagen († 1829)
Benjamin Wade († 1878)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hendrik Jacobus Hamaker († 1911)
Ángela de la Cruz († 1932)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Micheil Zereteli († 1965)
Jarosław Iwaszkiewicz († 1980)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leopold Gratz († 2006)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage:
    • John Wesley, englischer Erweckungsprediger und Stifter der Methodisten (evangelisch, der anglikanische Gedenktag ist am 24. Mai)
    • Charles Wesley, englischer Erweckungsprediger und Stifter der Methodisten (evangelisch: ELCA)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 2. März – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien