Luppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Luppe steht für:

  • Luppe (Metallurgie), Zwischenprodukt aus der historischen Eisen/Stahlherstellung – neuzeitlich auch in der industriellen Stahlverarbeitung
  • Luppe (Fluss), Nebenfluss der Saale in Sachsen und Sachsen-Anhalt
  • Kleine Luppe, Nebenarm der Weißen Elster in Leipzig
  • Alte Luppe, Zufluss der Neuen Luppe in Leipzig
  • Neue Luppe, Nebenarm der Weißen Elster in Sachsen


Luppe ist der Familienname folgender Personen:

  • Gregorius Luppe (1562–1636), deutscher Magister, Oberstadtschreiber und Syndikus in Leipzig sowie Rittergutsbesitzer
  • Andreas Luppius (1654–1731), deutscher Buchhändler und Verleger
  • Johann Samuel Luppe (1685–1742), deutscher evangelischer Theologe und Superintendent
  • Karl Luppe (1819–1867), deutscher evangelischer Theologe und Erzieher des Herzogs Friedrich I. vom Anhalt
  • Hermann Luppe (1874–1945), deutscher Jurist, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg und Gründungsmitglied der Deutschen Demokratischen Partei
  • Wolfgang Luppe (1931–2014), deutscher Papyrologe und Altphilologe