Lymnaea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lymnaea
Eine Spitzschlammschnecke (Lymnaea stagnalis)

Eine Spitzschlammschnecke (Lymnaea stagnalis)

Systematik
Klasse: Schnecken (Gastropoda)
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Wasserlungenschnecken (Basommatophora)
Überfamilie: Lymnaeoidea
Familie: Schlammschnecken (Lymnaeidae)
Gattung: Lymnaea
Wissenschaftlicher Name
Lymnaea
Lamarck, 1799

Die Gattung Lymnaea ist die namengebende Gattung der Familie der Schlammschnecken (Lymnaeidae), der Überfamilie Lymnaeoidea und der Unterfamilie Lymnaeinae, die zur Unterordnung Wasserlungenschnecken (Basommatophora) innerhalb der Lungenschnecken (Pulmonata) gerechnet werden. Zur Gattung Lymnaea gehört auch die größte heimische Süßwasserschnecke, die Spitzschlammschnecke (Lymnaea stagnalis).

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der systematische Umfang der Gattung ist immer noch sehr umstritten. Es gibt drei Ansätze, eine "Großgattung" Lymnaea ohne Untergattungen: alle Arten werden unter der Gattung Lymnaea geführt (Hubendick2), eine „Großgattung“ Lymnaea mit Untergattungen (Kruglov & Starobogatov3) und eine „Klein-Gattung“ Lymnaea mit einigen nahe verwandten aber selbständigen Gattungen (= die Untergattungen im intermediären Ansatz) (u. a. Glöer1). Auch die Anzahl der gültigen Arten ist umstritten. Die Zahl reicht von weit über 100 Arten in einer „Großgattung“ Lymnaea bis zu einem Minimum von weniger als einem Dutzend Arten („Kleingattung“ Lymnaea). Neue DNA-Untersuchungen und Kreuzungsversuche haben ergeben, dass Populationen, die früher als Lymnaea stagnalis bestimmt worden sind, in Wirklichkeit eigenständige Arten sind. Dies dürfte die Zahl von nur etwa einem Dutzend für die „Kleingattung“ Lymnaea doch sehr in Frage stellen. Entsprechend der Unsicherheit im Umfang der Gattung ist deshalb auch eine Charakterisierung der Gattung nur sehr schwer möglich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1
    Peter Glöer: Die Tierwelt Deutschlands. Mollusca I Süßwassergastropoden Nord- und Mitteleuropas Bestimmungsschlüssel, Lebensweise, Verbreitung. 2. neubearb. Aufl., 327 D., ConchBooks, Hackenheim 2002 ISBN 3-925919-60-0
  • 2
    Bengt Hubendick: Recent Lymnaeidae. Their variation, morphology, taxonomy, nomenclature, and distribution. Kungliga Svenska Vetenskapsakademiens handlingar, Ser. 4, 3(1): 1-223, Stockholm 1951 ZDB-ID 214062-7
  • 3
    Kruglov, N. D. & Starobogatov, Ya. I. 1993. Guide to recent molluscs in northern Eurasia. 3. Annotated and illustrated catalogue of species of the family Lymnaeidae (Gastropoda Pulmonata Lymnaeiformes) of Palaearctic and adjacent river drainage areas. Part I. - Ruthenica 3 (1): 65-92. (145 Arten)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]