Lyonnais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lyonnais
Wappen von Lyon
Der Regierungsbezirk von Lyon im XVIII. Jahrhundert mit den Provinzen Lyonnais, Forez und Beaujolais und den aktuellen Gemeinden und Départements.
Sprachen: forézien, lyonnais
Hauptstadt: Lyon
Religion: Christentum,(Katholizismus)

Das Lyonnais (arpitanisch Liyonês) ist eine historische Provinz Frankreichs, die heute im Département Rhône liegt und teilweise zur Metropole Lyon gehört.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lyonnais selbst war in drei Provinzen aufgeteilt:

  • Das Plat pays de Lyonnais entspricht der heutigen Landschaftsbezeichnung Monts du Lyonnais. Das Adjektiv plat (eigentlich: eben, flach) bezeichnet dabei nicht das Relief dieser Mittelgebirgslandschaft, sondern die Tatsache, dass diese Provinz nicht als privilegiert angesehen wurde und steuerlich der Taille unterworfen war.
  • Die Stadt Lyon, die der Taille nicht unterlag.
  • Das Franc-Lyonnais, eine kleine, steuerfreie Provinz im Norden von Lyon am Ufer der Saône.

Zwei weitere Provinzen des Lyonnais bildeten den „Regierungsbezirk Lyonnais“ (le gouvernement du Lyonnais):

Zwischen 1754 und 1756 wurde die Provinz von einem Insekt heimgesucht, das über 30 Tode forderte; es erhielt den Namen Biest vom Lyonnais.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bestimmenden Berge in den Monts du Lyonnais sind der Grat Malherbe mit 946 m und die Höhe von Saint-André mit 934 m. Hinzu kommen noch einige Hügel oberhalb der Gemeinden Larajasse und Saint-Martin-en-Haut.

Typische Landschaft im Lyonnais

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lyonnais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nachzulesen unter Bête du Lyonnais