Maatsuyker-Inseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maatsuyker-Inseln
Lage der Maatsuyker-Inseln; oben links die tasmanische Südküste
Lage der Maatsuyker-Inseln; oben links die tasmanische Südküste
Gewässer Pazifischer Ozean
Geographische Lage 43° 38′ S, 146° 18′ O-43.635277777778146.30638888889Koordinaten: 43° 38′ S, 146° 18′ O
Maatsuyker-Inseln (Tasmanien)
Maatsuyker-Inseln
Anzahl der Inseln 6 (+ 2 Felsgruppen)
Hauptinsel Maatsuyker Island
Gesamtfläche
Einwohner (unbewohnt)
Karte der Maatsuyker-Inseln
Karte der Maatsuyker-Inseln

Die Maatsuyker-Inseln sind eine Inselgruppe im Südpazifik. Sie liegen nur wenige Kilometer vor der Südküste der australischen Insel Tasmanien.

Geographie[Bearbeiten]

Zur Gruppe, die sich von Nordost nach Südwest über etwa 13 Kilometer Luftlinie erstreckt, gehören sechs kleine Inseln

und mehrere schroffe Felsformationen, u.a.

Größte Insel ist De Witt Island, zweitgrößte Maatsuyker Island, der die gesamte Inselgruppe ihren Namen verdankt.

Mitunter werden hinzugezählt: die Breaksea Islands, Eddystone, Kathleen-Inseln, Mewstone, Pedra Branca, Shanks-Inseln sowie die Trumpeter-Inseln.

Nutzung[Bearbeiten]

Lediglich auf der Hauptinsel Maatsuyker Island befinden sich Bauten, ein heute automatisch betriebener Leuchtturm und eine unbemannte Wetterstation sowie ein kleiner Hubschrauberlandeplatz.

Die Inseln sind Teil des Southwest-Nationalparks von Tasmanien.

Weblinks[Bearbeiten]