Mac Ruth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mac Ruth (* 7. Mai 1967 in Ellensburg, Washington) ist ein US-amerikanischer Tonmischer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mac Ruth begann seine filmische Karriere 1994 zunächst als Kabelhilfe und Tonassistent. Ab 2001 war er auch als Tonmischer und Aufnahmeleiter tätig. Zu seinen größten Produktionen zählen The Cave (2005), Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter (2006), Der letzte Tempelritter (2011) und World War Z (2013). Für seine Arbeit an Der Marsianer – Rettet Mark Watney (2015) wurde er zusammen mit Paul Massey und Mark Taylor 2016 für den Oscar nominiert. 2017 folgte für 13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi eine zweite Oscar-Nominierung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]