Magellanscher Strom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bei dem Magellanschen Strom handelt es sich um eine Wasserstoffwolke, die von den beiden Zwerggalaxien der Magellanschen Wolke ausgeht. Der Strom verbindet die beiden Magellanschen Wolken und die Milchstraße miteinander, entsprechend groß ist seine Ausdehnung. Es wird vermutet, dass das gemeinsame Band der drei Galaxien auf gravitative Wechselwirkungen zurückzuführen ist. Neuere Erkenntnisse lassen jedoch darauf schließen, dass es sich bei solchen Hochgeschwindigkeitswolken um Überreste von Galaxien auf ihrer Bahn handelt.

Ein ähnliches Phänomen ist der Sagittarius-Strom.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]