Magura (Höhle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Magura

Fresken in der Magura Höhle

Fresken in der Magura Höhle

Lage: bei Rabischa, Bulgarien
Geographische
Lage:
43° 43′ 6,4″ N, 22° 36′ 0,9″ OKoordinaten: 43° 43′ 6,4″ N, 22° 36′ 0,9″ O
Magura (Höhle) (Bulgarien)
Magura (Höhle)
Beleuchtung: elektrisch
Gesamtlänge: ca. 2,5 km

f

Magura (bulgarisch Магура) ist eine Höhle in Bulgarien. Sie liegt im nordwestlichen Teil des Balkangebirges, in der Nähe des Dorfes Rabischa rund 17 km von der Stadt Belogradtschik und 35 km südlich von Widin entfernt. Die Höhle ist ca. 2,5 km lang und verkarstet.

Auf Wänden sind prähistorische Malereien sichtbar, die aus verschiedenen Epochen stammen. Die ältesten stammen aus dem Jungpaläolithikum, aber auch Darstellungen aus dem Jungsteinzeit und der Bronzezeit sind vorhanden. Eine Besonderheit stellt der älteste europäische Solarkalender aus der Jungsteinzeit mit 366 Tagen dar.[1]
Die Höhlenzeichnungen wurden ab September 2007 restauriert und sind heute im Rahmen einer geführten Gruppe zu besichtigen.

Die Höhle Magura ist eines der 100 nationalen touristischen Objekte in Bulgarien. Sie und ihre Umgebung sind zum Naturreservat erklärt worden.

Die Höhle besteht aus einer zentralen Galerie in südost-nordwestlicher Richtung und drei Nebengalerien mit einer Länge von 200 m, Breite von 50 m und einer Höhe bis zu 20 m. In einer Nebengalerie wird Sekt hergestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Magura – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Magura Cave. Official Tourism Portal of Bulgaria, abgerufen am 23. Februar 2019 (englisch).