Mammalogie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mammalogie, auch Theriologie oder Säugetierkunde, ist die Wissenschaft und Lehre von den Säugetieren (Säugetierkunde) und eine Disziplin der speziellen Zoologie.

In der Mammalogie werden Säugetiere (Mammalia), eine Klasse der Wirbeltiere (Vertebrata), sowie deren kennzeichnende Merkmale (Säugen des Nachwuchses mit Milch, Fell aus echten Haaren, Homoiothermie usw.) untersucht.[1] Aufgrund des großen Interesses und der Arten- und Formenvielfalt beinhaltet sie weitere taxonomisch-orientierte Teildisziplinen wie z. B. die Primatologie mit der Anthropologie, die Cetologie, die Hippologie und viele mehr.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Kategorie „Mammalogie“ – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikisource: Mammalogie – Quellen und Volltexte
 Wiktionary: Mammalogie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zoologie-Online/Systematik/Mammalia