Mapping

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Begriff Mapping (zu deutsch Abbildung oder Kartierung, wörtlich eine Karte machen) hat in den letzten Jahrzehnten eine Reihe zusätzlicher Bedeutungen erhalten. Zum ursprünglichen Inhalt – ein begrenztes Gebiet kartografisch erfassen; erhobene Daten in eine Landkarte eintragen – kamen Bedeutungen aus der Computergrafik und -technik hinzu, aus der allgemeinen Technik, Meteorologie, Medizin sowie Inhalte aus den Planungsmethoden.

Kartografie und Geodäsie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Funktechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Computergrafik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Computertechnik und Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Operations Research[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mapping von Absatzregionen und Kundenverteilungen für Marketingmaßnahmen
  • Mapping von Betriebsbereichen für eine Belegungsplanung in der Fertigung
  • Mapping von Warenströmen und Umschlagsplätzen für die Warendistribution
  • Preference Mapping

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]