Maria Isabel Barreno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maria Isabel Barreno (* 10. Juli 1939 in Lissabon) ist eine portugiesische Schriftstellerin.

Sie studierte Geschichte und Philosophie an der Literaturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Lissabon und wurde in Portugal durch den zusammen mit Maria Velho da Costa und Maria Teresa Horta verfassten feministischen Briefroman Neue Portugiesische Briefe bekannt.

Werke[Bearbeiten]

  • Neue Portugiesische Briefe
  • Die Nonne und der Mörder
  • Letras Portuguesas
  • Der Herr der Inseln

Weblinks[Bearbeiten]