Mariahilfberg (Amberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mariahilfberg
Mariahilfberg mit der Wallfahrtskirche

Mariahilfberg mit der Wallfahrtskirche

Höhe 529 m ü. NN
Lage Bayern, Deutschland
Koordinaten 49° 27′ 29″ N, 11° 52′ 21″ OKoordinaten: 49° 27′ 29″ N, 11° 52′ 21″ O
Mariahilfberg (Amberg) (Bayern)
Mariahilfberg (Amberg)

Der Mariahilfberg im Oberpfälzischen Hügelland ist mit 529 m ü. NN die höchste Erhebung der Stadt Amberg. Auf dem Berg befindet sich die Wallfahrtskirche Maria Hilf an der Stelle der abgegangenen Burg Amberg.

Naturräumliche Zuordnung und Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mariahilfberg liegt im Oberpfälzischen Hügelland und ist im Einzelblättern 1:200.000 zum Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands als eigene Untereinheit aufgeführt.[1][2]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergfest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alljährlich findet auf dem Mariahilfberg in der Woche um Mariä Heimsuchung (2. Juli) das Bergfest statt, bei dem es neben dem kirchlichen Teil auch einen weltlichen Teil gibt. Die Pilger werden mit Bier und Bratwürsten versorgt, jedoch wird keine Musik gespielt. Das Wallfahrtsfest geht auf die Pestepidemie von 1634 zurück.[3]

Amberger Welttheater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musical Amberger Welttheater – Der Herbst des Winterkönigs von Roger E. Boggasch und Johannes Reitmeier wurde 2009 zur 975-Jahrfeier der Stadt Amberg uraufgeführt[4] und soll im 5-Jahres-Turnus aufgeführt werden.[5] Die nächsten Aufführungen, u. a. mit der Rockband Vanden Plas finden von 24. Mai bis 10. Juni 2019 statt.[6][7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Emil Meynen, Josef Schmithüsen: Handbuch der naturräumlichen Gliederung Deutschlands. Bundesanstalt für Landeskunde, Remagen/Bad Godesberg 1953–1962 (9 Lieferungen in 8 Büchern, aktualisierte Karte 1:1.000.000 mit Haupteinheiten 1960).
  2. Verschiedene Autoren: Geographische Landesaufnahme: Die naturräumlichen Einheiten in Einzelblättern 1:200.000. Bundesanstalt für Landeskunde, Bad Godesberg 1952–1994. → Online-Karten.
    • Blatt 164: Regensburg (Dietrich Jürgen Manske 1981; 64 S.)
  3. WENN DER BERG RUFT... In: amberg-sulzbacher-land.de. Landkreis Amberg-Sulzbach, abgerufen am 2. Januar 2015.
  4. Glanzvolle Uraufführung des „Amberger Welttheaters“. In: Mittelbayerische Zeitung. 17. Mai 2009, abgerufen am 4. Januar 2019.
  5. Amberger Welttheater. In: ostbayern-tourismus.de. Abgerufen am 4. Januar 2019.
  6. Amberger Welttheater - Der Herbst des Winterkönigs. Abgerufen am 4. Januar 2019.
  7. Amberger Welttheater - Startseite. Abgerufen am 4. Januar 2019.