Mariya Takeuchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mariya Takeuchi (jap. 竹内 まりや, Takeuchi Mariya; geboren 20. März 1955 in Izumo (Shimane)) ist eine japanische J-Pop-Sängerin und -Komponistin. Bis September 2014 hat Takeuchi zwölf Studioalben, 42 Singles, mehrere Kompilationen und ein Live-Album veröffentlicht. Ihre Plattenverkäufe wurden 2009 auf mehr als 16 Millionen Einheiten geschätzt. Ihre 1994 veröffentlichte Kompilation Impressions wurde allein in Japan mehr als drei Millionen Mal verkauft und wurde zu ihrem bestverkauften Album.[1]

Plastic Love[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 2017 wurde Mariya Takeuchi mit ihrer alten Single "Plastic Love" zum Internet-Meme[2] und erlangte erneut weltweite Bekanntheit. Der Song wurde mehrfach bei YouTube geteilt und für Remixe, Fan-Art und Reaction-Videos verwendet, so dass sogar Bekanntheiten wie die K-Pop-Sängerin Yubin[3] oder die Gorillaz[4] das Phänomen aufgriffen. Als Reaktion auf die unerwartet hohe Popularität des Songs entschied sich Warner Music Japan 35 Jahre nach dem eigentlichen Release ein Musikvideo zu "Plastic Love" veröffentlichen.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yamachan Land | Album Chart Daijiten | Mariya Takeuchi (Archives der Chart-Positionen und Albumverkäufe) http://www7a.biglobe.ne.jp/~yamag/album/al_takeuti.html (Memento vom 19. Juni 2007 im Webarchiv archive.today)
  2. Plastic Love. Abgerufen am 10. Januar 2020.
  3. Patrick St Michel: Mariya Takeuchi: The pop genius behind 2018's surprise online smash hit from Japan. 17. November 2018, abgerufen am 10. Januar 2020 (amerikanisches Englisch).
  4. Oscar Boyd: Gorillaz to premiere new album at Tokyo show. 14. Juni 2018, abgerufen am 10. Januar 2020 (amerikanisches Englisch).
  5. 竹内まりや 「Plastic Love」Short ver. Abgerufen am 10. Januar 2020 (deutsch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]