Markus Keller (Snowboarder)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Markus Keller Snowboard
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag 6. Dezember 1982 (36 Jahre)
Geburtsort Davos, Schweiz
Größe 170 cm
Gewicht 75 kg
Karriere
Disziplin Halfpipe
Verein Davos
Nationalkader seit 2004
Status aktiv
Medaillenspiegel
FIS-Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
FIS Snowboard-Weltmeisterschaften
0Gold0 2003 Kreischberg Halfpipe
Platzierungen
FIS-Logo Weltcup
 Debüt im Weltcup 9. Januar 2002
 Weltcupsiege 1
 Halfpipe-Weltcup 17. (2008/09)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Halfpipe 1 0 1
TTR-Logo TTR World Snowboard Tour
 TTR-Debüt 28. Dezember 2005
 TTR-Siege 1
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 TTR 1 1 0
letzte Änderung: 27. Januar 2010

Markus (Mä) Keller (* 6. Dezember 1982 in Davos) ist ein Schweizer Snowboarder.

Er wurde 2003 Weltmeister in der Halfpipe bei der Snowboard-Weltmeisterschaft am Kreischberg. Beim Weltcup 2002 wurde er Dritter. 2006 wurde er Schweizer Meister in der Halfpipe, 2002 Schweizer Meister im Freestyle.

Am 14. März 2009 holte Markus Keller seinen ersten Weltcupsieg. Er gewann den Halfpipe-Event in La Molina in Spanien. Dank diesem Ergebnis wurde er schliesslich auch für die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver nominiert. Zuvor erreichte er 2004 mit einem dritten Platz in Kreischberg erst einmal das Podest bei einem Weltcup-Wettbewerb.

Neben der FIS-Tour fährt er auch bei der Ticket to Ride World Snowboard Tour mit und gewann dort 2007 den Slopestyle-Wettkampf «Crans Montana Champs Open» in der Schweiz.

Markus Keller lebt in Bottighofen am Bodensee.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]