Marquess of Sligo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Marquess of Sligo

Marquess of Sligo ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of Ireland. Er wird von der Familie Browne getragen.

Stammsitz der Familie ist Westport House bei Westport, County Mayo in Irland.

Verleihung[Bearbeiten]

Der Titel wurde im Jahre 1800 für John Browne, 3. Earl of Altamont, geschaffen. Dieser war zuvor schon in den Order of Saint Patrick aufgenommen worden.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Der Großvater des ersten Marquess war bereits 1760 zum Baron Mount Eagle, of Westport in the County of Mayo, 1768 zum Viscount Westport, of Westport in the County of Mayo, und 1771 zum Earl of Altamont, in the County of Mayo, erhoben worden. Er war zuvor mehr als 15 Jahre Mitglied des irischen House of Commons gewesen. Sämtliche Titel gehören zur Peerage of Ireland und werden heute als nachgeordnete Titel vom jeweiligen Marquess geführt.

Dem ersten Marquess wurde außerdem 1806 die Würde eines Baron Monteagle, of Westport in the County of Mayo, verliehen. Da dieser nachgeordnete Titel zur Peerage of the United Kingdom gehört, konnte der Marquess seitdem auch stets einen Sitz im House of Lords einnehmen, der mit den irischen Würden nicht automatisch verbunden war.

1916 erbte der sechste Marquess den 1800 geschaffenen Titel eines Earl of Clanricarde, der zur Peerage of Ireland gehört. Auch dieser ist nun ein nachgeordneter Titel des Marquessats.

Liste der Earls of Altamont und Marquesses of Sligo[Bearbeiten]

Earls of Altamont (1771)[Bearbeiten]

Marquesses of Sligo (1800)[Bearbeiten]

Titelerbe (Heir Apparent) ist der Sohn des jetzigen Marquess, Christopher Ulick Browne (* 1988).

Literatur und Weblinks[Bearbeiten]