Martina Tegtmeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martina Tegtmeier 2013

Martina Tegtmeier (* 20. April 1958 in Hille) ist eine deutsche Politikerin (SPD). Seit 2006 ist sie Mitglied des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tegtmeier besuchte die Handelsschule und machte anschließend eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Sie arbeitete fünf Jahre als Angestellte in ihrem Ausbildungsbetrieb, einer Pharmazeutischen Großhandlung, und war danach selbstständig. Seit 1993 ist sie Mitarbeiterin in der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik, seit Anfang 2010 Geschäftsführerin im Landesverband Mecklenburg-Vorpommern.[1]

Tegtmeier ist konfessionslos, verwitwet und hat drei Kinder.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tegtmeier ist seit 1994 Mitglied in der SPD. Von 1998 bis 2008 war sie Mitglied im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), sie ist Mitglied im Vorstand des SPD-Kreisverbandes in Nordwestmecklenburg. Von 1994 bis 2004 war sie Gemeindevertreterin der Gemeinde Dragun und von 1999 bis 2004 und wieder ab 2007 Mitglied des Kreistages Nordwestmecklenburg. Von 1995 bis 2009 war Tegtmeier Schulverbandsvorsteherin des Schulverbandes Brüsewitz. Seit der Landtagswahl 2006 ist sie Abgeordnete im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, in den sie durch ein Direktmandat im Wahlkreis 28 – Nordwestmecklenburg II einziehen konnte. In der 5. Wahlperiode von 2006 bis 2011 war sie ab November 2006 stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Gesundheit und ab Januar 2010 Vorsitzende der Enquete-Kommission "Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung". Nach ihrem Wiedereinzug in den Landtag 2011 ist sie Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Gleichstellung, Gesundheit und Soziales und stellvertretende Vorsitzende des Innenausschusses. Außerdem arbeitet sie in der Enquetekommission "Älter werden in Mecklenburg-Vorpommern" mit. Sie ist Sprecherin der SPD-Fraktion für Frauen- und Gleichstellungspolitik, für Integrationspolitik sowie Datenschutz und Informationsfreiheit. Seit Januar 2014 ist sie zudem stellvertretende Fraktionsvorsitzende[2]. Anfang 2013 wurde sie zur Vorsitzende des Datenschutzbeirates Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Ihr Wahlkreisbüro ist in Gadebusch.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Martina Tegtmeier – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vereinshomepage (Memento des Originals vom 1. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sgk-mv.de
  2. Pressemitteilung zur Vorstandsneuwahl auf der Seite der SPD-Landtagsfraktion