Matten Has’

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Matten Has')
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matten Has’ ist ein Gedicht im Dithmarscher Platt von Klaus Groth.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fabel handelt von einem kleinen Hasen namens Matten (plattdt. f. Martin) in der Rolle des tragischen Helden.

Lütt Matten hat Spaß am Tanzen, und in Ermangelung einer Tanzpartnerin tanzt er allein. Reineke Fuchs sieht das und bietet sich als Partnerin an. In seiner grenzenlosen Leichtgläubigkeit und Naivität reicht Lütt Matten ihm die Hand. Daraufhin tötet und verspeist ihn der Fuchs. Auch die Krähe, die mit dem Fuchs gemeinsame Sache gemacht hatte, indem sie mit der Fidel zum Tanz aufspielte, bekommt ihren Anteil an der Beute.

Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

plattdeutsches Original hochdeutsche Übersetzung

Matten Has’.

Lütt Matten de Has’
De mak sik en Spaß,
He weer bi’t Studeern
Dat Danzen to lehrn,
Un danz ganz alleen
Op de achtersten Been.

Keem Reinke de Voß
Un dach: das en Kost!
Un seggt: Lüttje Matten,
So flink op de Padden?
Un danzst hier alleen
Oppe achtersten Been?

Kumm, lat uns tosam!
Ik kann as de Dam!
De Krei de spȩlt Fitel,
Denn geit dat canditel,
Denn geit dat mal schön
Op de achtersten Been!

Lütt Matten gev Pot.
De Voß beet em dot
Un sett sik in Schatten,
Verspis’ de lütt Matten:
De Krei de kreeg een
Vun de achtersten Been.

Martin-Hase.

Klein Martin der Has’
Der macht sich ’nen Spaß,
Er war am Studieren
Das Tanzen zu lernen,
Und tanzt ganz allein
Auf den hintersten Beinen.

Kam Reinhart der Fuchs
Und dacht: welch ein Bissen!
Und sagt: Kleiner Martin
So flink auf den Pfoten?
Und tanzest hier allein
Auf den hintersten Beinen?

Komm, laß uns zusammen!
Ich tanze als Dame!
Die Krähe spielt Fidel,
Dann geht es mal lustig,
Dann geht es mal schön
Auf den hintersten Beinen.

Kleiner Martin gab Händchen:
Der Fuchs biß ihn tot
Und setzte sich in Schatten,
Verspeiste kleinen Martin;
Die Krähe kriegte eins
Der hintersten Beine.

Vertonungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gedicht Matten Has’ wurde vertont von

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aus dem Repertoire der Musikverlagsgruppe Sikorski
  2. Titel aus dem Album Plattdeutsche Lieder