Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und Filmwirtschaft sowie die Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft. Die MFG agiert als landesweites Kompetenzzentrum, ist öffentlicher Kultur- und Wirtschaftsförderer und bietet am Bedarf der genannten Branchen orientierte Unterstützungsmaßnahmen an.

Bereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die MFG Baden-Württemberg ist in zwei Geschäftsbereiche eingeteilt:

MFG Kreativ[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der als MFG Innovation gegründete Geschäftsbereich MFG Kreativ konzentriert sich auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten für die Kultur- und Kreativwirtschaft sowie auf das Kompetenzfeld Digitale Kultur.[1]

MFG Filmförderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die MFG Filmförderung fördert kulturell wertvolle Filmproduktionen für Kino und Fernsehen durch Maßnahmen wie Drehbuchförderung, Projektvorbereitung und Produktionsförderung sowie Verleih- und Kinoförderung.[2]

Geschäftsführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab der Gründung im Jahr 1995 wurden die Geschäfte von Klaus Haasis (Geschäftsbereich MFG Medienentwicklung, später Innovationsagentur)[3] und Gabriele Röthemeyer (Geschäftsbereich MFG Filmförderung)[4] geführt. Nach 18 Jahren haben sich Ende 2013 beide aus dem Unternehmen verabschiedet. Alleiniger Geschäftsführer der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg ist seit dem 1. Januar 2014 Carl Bergengruen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MFG BW: Über die MFG Kreativ | MFG BW. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 11. Januar 2020; abgerufen am 30. Oktober 2019.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kreativ.mfg.de
  2. MFG BW: Über die MFG Filmförderung | MFG BW. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 4. Januar 2020; abgerufen am 30. Oktober 2019.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/film.mfg.de
  3. Internetseite der MFG Innovation, 27. November 2013, abgerufen am 14. Januar 2014 (Memento des Originals vom 16. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/innovation.mfg.de.
  4. Stuttgarter Nachrichten online, 4. Dezember 2013, abgerufen am 14. Januar 2014.
  5. Carl Bergengruen wird alleiniger Geschäftsführer der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (Memento des Originals vom 16. Januar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/innovation.mfg.de, Website des Ministeriums für Wirtschaft, Forschung und Kunst, 25. Juli 2013, abgerufen am 14. Januar 2014.