Medizinische Trainingstherapie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Begriff Medizinische Trainingstherapie versteht man ein gezieltes körperliches Training unter ärztlicher Aufsicht zum Zwecke der Behandlung von Erkrankungen.

Voraussetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voraussetzung für den Einsatz der medizinischen Trainingstherapie ist die entsprechende ärztliche Indikation.[1][2] Wesentliches weiteres Merkmal der medizinischen Trainingstherapie ist, dass sie unter direkter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden muss (Rufbereitschaft ist ungenügend).[3] Teile der Behandlung können an speziell geschultes Personal (beispielsweise Physiotherapeuten, Gymnastiklehrer) delegiert werden.[4]

Formen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu diesem Bereich zählen sporttherapeutische Trainingskonzepte wie die Medizinische Kräftigungstherapie der Gesellschaft für Medizinische Kräftigungstherapie, die MedX-Therapie und das Trainingskonzept des Forschungs- und Präventionszentrums (FPZ) Köln.[4] Die medizinische Trainingstherapie setzt – wie die Manuelle Medizin – Belastungsreize auf den gesamten Organismus.[5] Besondere Verdienste erwarb sich Rolf Gustavsen[1] um die Entwicklung eines Zweiges der medizinischen Trainingstherapie.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rolf Gustavsen und Renate Streeck: Trainingstherapie im Rahmen der Manuellen Medizin: Prophylaxe und Rehabilitation. 3. Aufl., Stuttgart: Thieme, 1997. ISBN 978-3136540039

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bundesärztekammer: GOÄ-Ratgeber - Medizinische Trainingstherapie: Abrechnungsprobleme mit der "ärztlichen Aufsicht" hier online
  2. Haber, Paul und Tomasits, Josef: Medizinische Trainingstherapie. Anleitungen für die Praxis. Springer-Verlag/Wien, 2006, ISBN 9783211323168. Kurzbeschreibung hier online
  3. Medizinische Trainingstherapie: Abrechnungsprobleme mit der "ärztlichen Aufsicht", Deutsches Ärzteblatt 100, Heft 5 (31. Januar 2003), Seite A-284, hier online; zuletzt eingesehen am 12. Juni 2009
  4. a b Bundesärztekammer: Analogbewertung der medizinischen Trainingstherapie. hier online
  5. Günther P. e.a.: Manuelle Medizin und medizinische Trainingstherapie. Eine Komplextherapie – Therapieverfahren sinnvoll kombinieren. In: Manuelle Medizin, Springer, ISSN 0025-2514 (Print) ISSN 1433-0466 (Online), 41/4/ August 2003, S. 309–312; hier online