Mehrphasenströmung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Artikel Zweiphasenströmung und Mehrphasenströmung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zusammenzuführen (→ Anleitung). Beteilige dich dazu an der betreffenden Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. KMic 00:01, 1. Jul. 2011 (CEST)

Mehrphasenströmungen sind ein Teilgebiet der Strömungsmechanik.

Bei der normalen Strömungsmechanik wird nur ein Fluid (z. B. Wasser) betrachtet, bei Mehrphasenströmungen betrachtet man Ströme aus verschiedenen Stoffen, z. B. Wasser und Öl, bzw. allgemein mehrere verschiedene Fluide oder Kombinationen aus Gasen, Flüssigkeiten und Feststoffen.

Einteilung in

CFD-Modelle für disperse Mehrphasenströmungen:

  • Euler-Euler Modell (jede Phase wird als ein Kontinuum betrachtet)
  • Euler-Lagrange Modell (einzelne Partikelbeobachtung in der Strömung)
  • Algebraisches Schlupf Modell
  • Euler-Granular Modell

CFD-Modell für separierte Mehrphasenströmungen:

Literatur[Bearbeiten]

  • Numerical models for two-phase turbulent flows, C.T.Crowe, T.R.Troutt, and J,N,Chung, Ann.Rev.Fluid Mech. 28, 1-45 (1996)
  • Volume of fluid (VOF) method for the dynamics of free boundaries, C.W. Hirt, B.D. Nichols, Journal of Computational Physics, Bd. 39, S. 201-225, (1981)
  • Level Set Methods and Dynamic Implicit Surfaces, S. J. Osher, R. Fedkiw, Springer, New York, 2003. ISBN 0-387-95482-1
  • International Journal of Multiphase Flow

Siehe auch[Bearbeiten]