Merismopedia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Merismopedia
Merismopedia sp.

Merismopedia sp.

Systematik
Domäne: Bakterien (Bacteria)
Stamm: Cyanobakterien (Cyanobacteria)
Klasse: Cyanobakterien (Cyanobacteria)
Ordnung: Synechococcales
Familie: Merismopediacea
Gattung: Merismopedia
Wissenschaftlicher Name
Merismopedia
Meyen, 1839

Merismopedia ist eine Gattung aus dem Stamm der Cyanobakterien (Blaualgen).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Merismopedia bildet durchsichtige, plattenförmig abgeflachte Gallerten, in denen die bis zu mehrere Tausend Zellen regelmäßig angeordnet sind. Die Zellen erreichen einen Durchmesser von 0,5 bis 10 µm, haben eine runde bis elliptische Zellform, und besitzen wie alle Bakterienzellen keine Zellkerne und keine Plastiden. Sind die Zellen länglich, so sind sie parallel zur Gallert-Ebene angeordnet. Die Färbung der Zellen geht von blau über blaugrün bis zu rosarot.

Fortpflanzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ungeschlechtliche Vermehrung erfolgt durch Zweiteilung der Zellen innerhalb der Kolonie; die Tafelform der Kolonie rührt daher, dass aufeinander folgende Teilungen immer in einer Ebene, und zwar im rechten Winkel zur vorherigen Teilung stattfinden. Kolonien können in Teilkolonien zerfallen.

Geschlechtliche Fortpflanzung fehlt bei allen Cyanobakterien.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Merismopedia lebt im Plankton und Benthos oligo- bis eutropher, meist stehender Gewässer.

Arten (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karl-Heinz Linne von Berg, Kerstin Hoef-Emden, Birger Marin, Michael Melkonian: Der Kosmos-Algenführer. Die wichtigsten Süßwasseralgen im Mikroskop. Franckh-Kosmos, 2006, ISBN 3-440-09719-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]