Michael Barnathan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Barnathan (* 1958[1]) ist ein US-amerikanischer Filmproduzent und Ausführender Produzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barnathan ging an der Great Neck South High School zur Schule und schloss 1980 an der NYU Film School sein Studium ab. Er produzierte Teile der Filmreihen Harry Potter, Fantastic Four (Fantastic Four und Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer) und Nachts im Museum. Seinen bisher größten Erfolg erzielte Barnathan 2012 mit der Romanverfilmung The Help mit Emma Stone in der Hauptrolle, für welchen er für einen BAFTA-Award und einen Academy Award nominiert wurde.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Produzent
Als Executive Producer

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Hugo Award: Nominierung in der Kategorie Beste dramatische Präsentation für Harry Potter und der Stein der Weisen
  • 2012: Black Reel Award: Auszeichnung in der Kategorie Bester Film für The Help
  • 2012: AFI Award: Auszeichnung in der Kategorie Film des Jahres für The Help
  • 2012: BAFTA Award: Nominierung in der Kategorie Bester Film für The Help
  • 2012: Oscar: Nominierung in der Kategorie Bester Film für The Help

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Michael Barnathan