Microsoft MVP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Microsoft MVP (engl. Most Valuable Professional „Höchstgeschätzter Experte“) ist die höchste Auszeichnung von Microsoft, die an engagierte Experten mit herausragender technischer Kompetenz für ihre Beiträge (Vorträge, Blogartikel, Forenbeiträge) zur Community vergeben wird. Die Auszeichnung wird seit 1995 jährlich verliehen.

Im Jahr 2019 gibt es 3169 aktive MVPs weltweit, davon 173 aus der D-A-CH-Region, die sich auf 11 technologische Fachgebiete (s. u.) aufteilen. Laut Microsoft werden die MVPs aus über 100 Millionen Community-Teilnehmern ausgewählt. Je nach Fachgebiet werden unterschiedlich viele MVPs ausgezeichnet.[1][2]

MVPs bekommen einen persönlichen Ansprechpartner ("MVP Lead") und besondere Unterstützung von Microsoft, sowie diverse weitere "Benefits" wie z. B. ein Softwarepaket in Form eines Visual Studio Enterprise -Abonnements.

Auszeichnungskategorien / Fachgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Neustrukturierung in 2015 gibt es folgende Auszeichnungskategorien:[3]

AI (Artificial Intelligence)

Business Applications

Cloud & Datacenter Management

Developer Technologies

Data Platform

Enterprise Mobility

Microsoft Azure

Office Apps & Services

Office Development

Windows & Devices for IT

Windows Development

Voraussetzungen für die Auszeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemeine Voraussetzungen sind besonderes Engagement in der Gemeinschaft (Community) sowie herausragendes Fachwissen.

Die Kriterien hierbei sind u. a.:

  • fachliche Kompetenz
  • Hilfsbereitschaft

Es werden Veröffentlichungen in folgenden Medien berücksichtigt:

  • Online Communitys (z. B. Foren)
  • Blogs der MVPs (In den Microsoft Communitys als auch auf persönlichen Webseiten)
  • Offline Communitys
  • Artikel in Magazinen
  • Buch-Publikationen
  • Vorträge

Auszeichnungsprozess[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Jury aus Mitgliedern des MVP-Teams bei Microsoft und der Produktgruppenteams von Microsoft bewertet das technische Know-how und den freiwilligen Beitrag jeder nominierten Person zu den Communitys im vergangenen Jahr. Die Jury berücksichtigt dabei die Qualität, die Anzahl und die Effektivität der Beiträge des MVP-Kandidaten. Aktive MVPs werden jährlich ebenso gründlich geprüft wie andere Kandidaten.

Veranstaltungen und Interaktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Empfänger des MVP Award werden jährlich zur Teilnahme am sogenannten MVP Global Summit eingeladen, eine mehrere Tage dauernde Veranstaltung am Hauptsitz von Microsoft in Redmond und in Seattle, Washington. Auf dem MVP Global Summit erhalten MVPs Zugang zu exklusiven technischen Inhalten, nehmen an Sitzungen teil, in denen sie direktes Feedback geben können und treffen Produktmanager von Microsoft und andere MVPs aus der ganzen Welt.[4]

MVPs pflegen in der Regel einen regen Austausch mit Microsoft in den Niederlassungen der einzelnen Länder. In Deutschland wird so u. a. unregelmäßig mehrfach im Jahr ein sogenannter MVP Open Day[5][6] in verschiedenen Städten veranstaltet, in denen MVPs untereinander Kontakte knüpfen, Beziehungen zu Experten von Microsoft aufbauen und den Microsoft-Produktteams praxisbezogene Einblicke und Feedback geben können.

Verwandte Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MVP Directory Search. Abgerufen am 1. Februar 2019 (deutsch).
  2. Community Programme - MVP Awards Program - Independent Experts. Real World Answers. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  3. MVP New Categories 2015. Abgerufen am 1. Februar 2019 (deutsch).
  4. MVP Global Summit. Abgerufen am 27. Dezember 2015.
  5. Rückblick auf MVP Open Days 2012
  6. Video: Microsoft MVP Open Day 2009, inkl. Interviews mit den Programmverantwortlichen bei Microsoft aus Redmond