Mila (Algerien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ميلة
ⵎⵉⵍⴰ
Mila (Algerien)
Mila (Algerien) (Algerien)
Red pog.svg
Koordinaten 36° 27′ N, 6° 16′ OKoordinaten: 36° 27′ N, 6° 16′ O
Basisdaten
Staat Algerien

Provinz

Mila
Höhe 486 m
Fläche 129,9 km²
Einwohner 69.052 (Census 2008[1])
Dichte 531,6 Ew./km²

Mila (arabisch ميلة, tamazight ⵎⵉⵍⴰ Mila) ist eine Stadt im Nordosten Algeriens und die Hauptstadt der Provinz Mila. Im Jahr 2008 hatte sie knapp 70.000 Einwohner. Sie liegt 33 Kilometer (Luftlinie) nordwestlich von Constantine.

In der Antike hieß die Stadt Milevum und war Teil der römischen Provinz Numidien.

Etwa zehn Kilometer nördlich der Stadt ist der Fluss Rhumel oder Oued El Kebir in der Talsperre Beni Haroun zum größten Stausee Algeriens aufgestaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mila (Algerien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. citypopulation.de – Algeria: Mila