Milan Jurčo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Milan Jurčo 1988

Milan Jurčo (* 14. September 1957 in Liptovský Mikuláš) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer Radrennfahrer.

Als Amateur gewann Jurčo 1982 das Etappenrennen Circuit des Ardennes sowie 1983 und 1984 die Rheinland-Pfalz-Rundfahrt. Nachdem er bei den Weltmeisterschaften 1985 mit dem tschechoslowakischen Straßenvierer die Silbermedaille im Mannschaftszeitfahren über 100 Kilometer gewann, gelang ihm 1986 ein Etappensieg beim Giro Ciclistico d’Italia, dem Baby Giro.

Darauf wurde Jurčo im Jahr 1987 Profi beim italienischen Radsportteam Supermercati Brianzoli-Chateau d'Ax, für das er beim abschließenden Einzelzeitfahren des Giro d’Italia 1987 den dritten Platz belegte. Er startete in dieser Zeit unter anderem zwei mal bei der Tour de France: 1987 gab er das Rennen auf der 19. Etappe auf. 1988 wurde er 139. der Gesamtwertung.

Nach zwei Jahren bei der österreichischen Mannschaft Varta-Elk Haus beendete Jurčo seine Profilaufbahn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Milan Jurčo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien