ABC Supply Wisconsin 250

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Milwaukee IndyFest)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Milwaukee IndyFest
Statistik
Name: Menards A. J. Foyt Indy 225 (2004)
ABC Supply Company A. J. Foyt Indy 225 (2005–2009)
Milwaukee 225 (2011)
Milwaukee IndyFest (2012–2013)
ABC Supply Wisconsin 250 (2014)
Rennserie: IndyCar Series (seit 2004)
Rennstrecken: USA-WisconsinWisconsin Milwaukee Mile
Letztes Rennen
ABC Supply Wisconsin 250
Saison: 2014
Rennstrecke: Milwaukee Mile
Rennlänge: 402,327 km in 250 Runden à 1,609 km
Sieger: AustralienAustralien Will Power (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske)
Pole-Position: AustralienAustralien Will Power (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Team Penske)
Schnellste Runde: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josef Newgarden (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Fisher Hartman Racing)
Rekorde
Die meisten Siege: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti
BrasilienBrasilien Tony Kanaan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (je 2)
Die meisten Poles: BrasilienBrasilien Hélio Castroneves
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti (je 2)

Das ABC Supply Wisconsin 250 ist ein Automobilrennen in West Allis, Wisconsin, Vereinigte Staaten. Es ist seit 2004 im Rennkalender der IndyCar Series und wird jährlich auf der Milwaukee Mile ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten]

Auf der Milwaukee Mile wurden bereits ab 1903 Autorennen ausgetragen.[1] Seit 1937 fanden beinahe jährlich Rennen des American Championship Car Racing auf der Strecke statt. 2004 führte die IndyCar Series erstmals eine Veranstaltung auf der Milwaukee Mile statt. Die ersten drei Jahre fand zudem das Champ-Car-Rennen auf dieser Strecke weiterhin statt. Nachdem die Champ Car ihr Milwaukee-Rennen eingestellt hatte, verlegte die IndyCar Series diese Veranstaltung von Juli auf Ende Mai bzw. Juni. Bis auf 2010 fand das IndyCar-Series-Rennen jährlich statt.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Auflage Jahr Serie Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Runde
01 2004 IndyCar Series Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Buddy Rice (G-Force-Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish jr. (Dallara-Toyota) BrasilienBrasilien Vitor Meira (G-Force-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda)
02 2005 IndyCar Series Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish jr. (Dallara-Toyota) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) SudafrikaSüdafrika Tomas Scheckter (Dallara-Chevrolet) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish jr. (Dallara-Toyota) SudafrikaSüdafrika Tomas Scheckter (Dallara-Chevrolet)
03 2006 IndyCar Series BrasilienBrasilien Tony Kanaan (Dallara-Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Hornish jr. (Dallara-Honda) SudafrikaSüdafrika Tomas Scheckter (Dallara-Honda) BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Dallara-Honda) SudafrikaSüdafrika Tomas Scheckter (Dallara-Honda)
04 2007 IndyCar Series BrasilienBrasilien Tony Kanaan (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dan Wheldon (Dallara-Honda) BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dan Wheldon (Dallara-Honda)
05 2008 IndyCar Series AustralienAustralien Ryan Briscoe (Dallara-Honda) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda) BrasilienBrasilien Tony Kanaan (Dallara-Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti (Dallara-Honda) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda)
06 2009 IndyCar Series NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda) AustralienAustralien Ryan Briscoe (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) AustralienAustralien Ryan Briscoe (Dallara-Honda) NeuseelandNeuseeland Scott Dixon (Dallara-Honda)
2010 kein Rennen
07 2011 IndyCar Series Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Graham Rahal (Dallara-Honda) SpanienSpanien Oriol Servià (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda)
08 2012 IndyCar Series Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Dallara-Chevrolet) BrasilienBrasilien Tony Kanaan (Dallara-Chevrolet) KanadaKanada James Hinchcliffe (Dallara-Chevrolet) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dario Franchitti (Dallara-Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Dallara-Chevrolet)
09 2013 IndyCar Series Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Dallara-Chevrolet) BrasilienBrasilien Hélio Castroneves (Dallara-Chevrolet) AustralienAustralien Will Power (Dallara-Chevrolet) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marco Andretti (Dallara-Chevrolet) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Hunter-Reay (Dallara-Chevrolet)
10 2014 IndyCar Series AustralienAustralien Will Power (Dallara-Chevrolet) KolumbienKolumbien Juan Pablo Montoya (Dallara-Chevrolet) BrasilienBrasilien Tony Kanaan (Dallara-Chevrolet) AustralienAustralien Will Power (Dallara-Chevrolet) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Josef Newgarden (Dallara-Honda)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pete Fink: „Letzte Chance für Milwaukee?“ Motorsport-Total.com, 13. Juni 2012, abgerufen am 16. Juni 2012.

Weblinks[Bearbeiten]