Mirko Klos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mirko Klos (* 18. September 1974 in Dortmund) ist ein deutscher Fernsehmoderator, Singer-Songwriter und Autor. Er tritt auch unter dem Pseudonym Dada Peng auf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einem Studium der Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum begann Mirko Klos seine Karriere als Tänzer an der Dortmunder Oper.[1] Ab 1999 war er Fernsehmoderator bei der Kindersendung Das Tigerenten Clubhaus beim Kinderkanal. Danach moderierte er von 2000 bis 2002 im SWR-Fernsehen die tägliche Liveshow Yoyo Kids. Es folgten diverse CD-Veröffentlichungen (EMI) im Kinderliedbereich. Er arbeitete als TV-Formatentwickler und Drehbuchschreiber.

Daneben schrieb und komponierte Mirko Klos Chansons und verfasste Gedichtbände. Er arbeitete als Chansonnier in Berlin, schrieb und interpretierte Neue Deutsche Chansons.

Als Singer-Songwriter und Buchautor sowie als Gastredner tritt er unter seinem Pseudonym Dada Peng regelmäßig zu Themenbereichen wie Hospizarbeit und Tod und Sterben auf. Im Fernsehen war er zu diesen Themen unter anderem im ZDF-Format plan b zu sehen.[2]

Für sein Engagement wurde er 2014 in der Kategorie Medien und Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ehrenpreis des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands ausgezeichnet.[3]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dada Peng. Verlagsgruppe Random House, abgerufen am 20. Oktober 2018.
  2. Lebenswert bis zum Ende. Vom anderen Umgang mit dem Tod. ZDF, 20. Oktober 2018, abgerufen am 20. Oktober 2018.
  3. Erich Lange: Laudatio zu Ehren von Dada Peng. Deutscher Hospiz- und PalliativVerband, abgerufen am 20. Oktober 2018.